Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 11. Januar 2010, 08:57

Software::Web

Firefox 3.6 RC1

Mozilla hat den ersten Veröffentlichungskandidaten von Firefox 3.6 freigegeben.

Mozilla Foundation

Laut den Entwicklern soll Firefox 3.6 schneller und stabiler laufen sowie »Component Directory Lockdown« an Bord haben, einen Mechanismus, der Abstürze aufgrund von Erweiterungen verringern soll. Um das zu erreichen, greift Component Directory Lockdown in den bisherigen Erweiterungsmechanismus ein. In der Vergangenheit nisteten sich wohl mehrere Erweiterungen im Komponentenverzeichnis des Firefox ein, in dem dieser viel eigenen Code liegen hatte. Das führte zu Nachteilen, denn der Code der Erweiterungen war für den Add-ons-Manager nicht sichtbar (ließ sich also nicht ausschalten oder deinstallieren) und berücksichtigte auch nicht die Versionsunterschiede nach Upgrades, woraus Inkompatibilitäten und damit Funktions- und Leistungseinbußen sowie Abstürze beim Start resultierten. Component Directory Lockdown soll dem einen Riegel vorschieben, so dass Erweiterungen nur noch so installiert werden können, wie die Entwickler sich das ursprünglich gedacht hatten.

Weitere Neuerungen des auf der Gecko-Rendering-Engine 1.9.2 basierenden Firefox 3.6 sind über 70 behobene Fehler, die seit der letzten Beta-Version bekannt wurden, und die Unterstützung von Personas. Personas erlaubt es den Nutzern, Firefox mit nur einem Klick neu einzukleiden und so sein Aussehen dem eigenen Gusto anzupassen. Der Browser kann das Web Open Font Format (WOFF) handhaben und bearbeitet Scripte asynchron, was zu höherer Geschwindigkeit führen soll. Höhere Geschwindigkeit verspricht auch die JavaScript-Engine, was laut Mozilla Firefox zu kürzeren Startzeiten verhilft.

Anwender werden vor nicht aktuellen Erweiterungen gewarnt und können sich über Unterstützung neuer CSS-, DOM- und HTML-Technologien freuen. Der Browser wurde in über 70 Sprachen übersetzt und kann für Linux, MS Windows und Mac OS X von der Firefox-Download-Seite heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung