Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 25. Oktober 2010, 15:58

Software::Büro

IBM veröffentlicht Lotus Symphony 3

IBM hat »Lotus Symphony«, eine Version von OpenOffice.org mit eigenen Anpassungen, auf Version 3 aktualisiert.

Vor drei Jahren hatte IBM zum ersten Mal eine eigene Version von OpenOffice.org unter dem Namen »Lotus Symphony« vorgestellt. Diese beruhte noch auf OpenOffice.org 1.x. Nun hat das Unternehmen nach drei kleineren Aktualisierungen ein Update vorgenommen, das auf OpenOffice.org 3 als Basis wechselt und dementsprechend viele Neuerungen und Erweiterungen enthält.

»Lotus Symphony« besteht aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationsprogramm. IBM bietet das Softwarepaket Privatpersonen, Entwicklern und Unternehmen zum kostenlosen Download und zur kostenlosen Nutzung an. Zum Download ist allerdings eine Registrierung erforderlich.

Das neue »Lotus Symphony« ist für Linux, Mac OS X und Windows erhältlich. Einige der Neuerungen sind Unterstützung für VBA-Skripte, den Standard ODF 1.2 und Office 2007 OLE. Lotus Symphony 3 kann auch MS-Office-Dokumente einschließlich OOXML lesen und speichern. Die Oberfläche ist stärker individuell anpassbar. Es werden Hauptdokumente mit Unterdokumenten und Live-Text unterstützt. Für Windows-Anwender steht eine Rechtschreibprüfung in 22 Sprachen zur Verfügung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 17 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Lizenz? (qwertz, Di, 26. Oktober 2010)
Re[3]: Geschwindigkeit (achne, Di, 26. Oktober 2010)
Re: Installation (sdgsg, Di, 26. Oktober 2010)
Re[2]: Geschwindigkeit (Schmidi, Di, 26. Oktober 2010)
Installation (MichaLu, Di, 26. Oktober 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung