Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. März 2011, 13:30

Software::Büro

LibreOffice-Box 3.3.1 verfügbar

Die Libre-Office-Gemeinschaft hat, nachdem bereits im Oktober die auf OpenOffice.org basierende PrOOo-Box eingestellt wurde, ihre freie Bürosoftware zusammen mit zahlreichen Erweiterungen unter dem Namen LibreOffice-Box veröffentlicht.

Die freie OfficeSuite LibreOffice

Mirko Lindner

Die freie OfficeSuite LibreOffice

Die deutschsprachige LibreOffice-Gemeinschaft hat ihre LibreOffice-Box auf die aktuelle Version 3.3.1 der freien Office-Suite gebracht. Die Zusammenstellung auf DVD bringt unter anderem zahlreiche Erweiterungen mit und wurde vom deutschsprachigen Projekt als Nachfolger der bisherigen PrOOo-Box erstellt, die im Zuge der Abspaltung von OpenOffice.org im Oktober eingestellt wurde. Zum Lieferumfang des Mediums gehören Installationspakete für Windows, Pakete für DEB- und RPM-basierte GNU/Linux-Distributionen sowie für Mac OS X Intel und PPC. Sprachpakete für einige gängige Sprachen sind ebenfalls enthalten. Anwender finden zudem Vorlagen für unterschiedliche Zwecke, Programmerweiterungen, Wörterbücher sowie Hilfsmittel und Dokumentationen für Entwickler. Alle Erweiterungen lassen sich einfach mittels Mausklick installieren. Zur Abrundung des Paketes enthält die Box auch weitere Open-Source-Programme für den Büroalltag wie z.B. 7-Zip und verschiedene Mozilla-Produkte.

Auch hinter der LibreOffice-Box steht die Document Foundation, deren Gründung als Stiftung nach deutschem Recht derzeit vorbereitet wird. Zur Finanzierung laufender Kosten und für Budgets sammeln die Macher im Rahmen der »LibreOffice-Spendenaktion« weiterhin Geld für diverse Aktivitäten.

Durch die offenen Lizenzen darf die LibreOffice-Box genauso wie LibreOffice beliebig oft heruntergeladen, kopiert und weitergegeben werden. Neben den direkten Download-Möglichkeiten der LibreOffice-Box empfiehlt sich vor allem für das 2,6 GB große DVD-ISO die Verwendung eines BitTorrent-Clients, um ein umfangreicheres Netzwerk für die Verteilung der Daten zu nutzen. Die Torrent-Dateien befinden sich neben den ISO-Dateien auf den Download-Seiten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung