Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 28. Juli 2011, 08:00

Software::Desktop::KDE

KDE SC 4.7.0 freigegeben

Die KDE-Gemeinschaft hat die KDE Software Compilation 4.7.0 mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen vorgestellt. Neu sind unter anderem die Zusammenarbeit zwischen Kontact und Akonadi, die Unterstützung von OpenGL ES 2.0 in Kwin und zahlreiche Verbesserungen in dem virtuellen Globus Marble.

KDE SC 4.7: Plasma und Anwendungen

kde.org

KDE SC 4.7: Plasma und Anwendungen

Eine der größten Neuerungen der neuen Version von KDE SC kommt vor allem Anwendern zugute, die die Umgebung auf mobilen Geräten einsetzen. So unterstützt der Compositing-Manager Kwin ab sofort auch OpenGL ES 2.0. Er bringt ein neues Schatten-System mit sich und läuft nach Angaben der Entwickler besser auf älteren Geräten und Geräten ohne Unterstützung von OpenGL. Die Geschwindigkeitssteigung soll dem entsprechend spürbar sein. Zudem haben die Entwickler die Aktivitäten überarbeitet. Der Manager nimmt nun eine etwas prominentere Rolle im Plasma-Desktop ein. Zudem bieten die Plasma-Workspaces eine erweiterte Netzwerkfunktionalität, die unter anderem eine experimentelle Unterstützung für Bluetooth-Tethering, 3G, VPN, MAC-Spoofing und weitere erweiterte Netzwerkfunktionen bietet.

Dolphin: Verzicht auf Menüleisten und neue Icons

kde.org

Dolphin: Verzicht auf Menüleisten und neue Icons

Der Dateimanager Dolphin wurde in KDE 4.7.0 an mehreren Stellen überarbeitet. So ist es beispielsweise einfacher, die zu Dateien gehörigen Metadaten zu durchsuchen. Eine weitere Neuerung von Dolphin stellt die Integration der Anfang des Jahres angedachten Überarbeitung der Menüleisten. Bereits zuvor äußerte der Dolphin-Erfinder und KDE-Entwickler Peter Penz seine Ansicht, dass die Menüleisten weniger zum Navigieren benutzt werden, sondern eher, um Tastenkombinationen zu erlernen oder Funktionen der Anwendung zu überblicken. Bei der täglichen Arbeit wird die Leiste nur selten eingesetzt.

Dem entsprechend bietet die neue Version von Dolphin standardmäßig keine Menüleiste mehr an, sondern minimiert sie ähnlich den Browsern Opera, Firefox oder Chrome. Anwender, die das alte Verhalten nutzen wollen, können es mühelos wieder reaktivieren. Ebenfalls neu in Dolphin ist die Möglichkeit, Seitenleisten zu sperren. Eine ähnliche Funktion nutzt bereits der Mediaplayer Amarok. Dort lässt sich ebenfalls die Ansicht sperren. Zudem wurden die Oxygen-Icons poliert und die Oxygen-GTK-Themen dementsprechend überarbeitet.

Der virtuelle Globus Marble

kde.org

Der virtuelle Globus Marble

Zahlreiche Neuerungen hat der virtuelle Globus Marble erfahren. Die wohl wichtigste Neuerung stellt dabei die Möglichkeit der Offline-Routenplanung dar, was Nutzern mit mobilen Geräten unterwegs zugute kommen soll. Dazu setzt die Applikation auf Monav auf, das wiederum auf das Kartenmaterial von Openstreetmap zurück greift. Um die benötigte Datenmenge so gering wie möglich zu halten, wurde das Kartenmaterial in Regionen zerlegt. Darüber hinaus bietet Marble 1.2 eine integrierte Sprachausgabe und lässt sich somit als eine vollständig freie Navigationssoftware nutzen.

Die bereits in KDE 4.6 erneuerte PIM-Suite Kontact wurde auch in KDE 4.7 weiter ausgebaut. Die wohl wichtigste Neuerung stellt dabei die Integration des Cache-Dienstes Akonadi dar. Zudem haben die Entwickler den Bildbetrachter Gwenview ergänzt. So ist es nun möglich, Bilder nebeneinander in einer Vergleichsansicht einzublenden. Der Dateibetrachter Okular kann dagegen Verzeichnisse in Form eines Comics anzeigen. Zudem wurde Kate stabilisiert. Entwickler können sich darüber hinaus auf eine bessere Unterstützung von Python in KDevelop freuen.

KDE SC 4.7.0 ist als Quellcode von kde.org erhältlich. Binärpakete werden bereits von diversen Distributoren zur Verfügung gestellt. Alternativ kann man KDE auch auf CD erwerben, womit auch das Projekt gefördert wird. Zusätzliche Informationen zu Download und Installation findet man auf der KDE 4.7-Infoseite.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 50 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: KDE lite ? (AltGr, Mo, 1. August 2011)
Re[2]: Gratulation (AltGr, So, 31. Juli 2011)
Re[2]: kubuntu 11.04 mit kde 4.7 bug (winni, So, 31. Juli 2011)
Re: kubuntu 11.04 mit kde 4.7 bug (kjflksdjl, So, 31. Juli 2011)
kubuntu 11.04 mit kde 4.7 bug (winni, So, 31. Juli 2011)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung