Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 7. November 2011, 14:02

Software::Entwicklung

Apache Harmony eingestellt

Über sechs Jahre nach der Gründung wird Harmony, ein Apache-Projekt, das eine unter der Apache-Lizenz stehende Java-Implementierung produziert, eingestellt. Laut einem Mehrheitsbeschluss des Project Management Comittee (PMC) wird Apache Harmony in den Attic-Bereich verschoben.

Apache Software Foundation

Die Apache Foundation, die mittlerweile nicht nur Apache, sondern zahlreiche Web- und Java-Technologien entwickelt, hatte das Harmony-Projekt im Mai 2005 gegründet. Ihr Ziel war es, ein freies Äquivalent zu Suns Java zu schaffen, für die VM ebenso wie für die umfangreichen Klassenbibliotheken.

Einen ersten Dämpfer musste das Projekt erfahren, als Sun nur ein Jahr nach der Gründung von Apache Harmony Java unter die GPL stellte. Zwar hielten die beteiligten Unternehmen weiterhin zu Harmony, doch immer öfter erklangen auch Fragen nach dem Sinn der Entwicklung. Vor allem die Weigerung von Sun/Oracle, Harmony eine Zertifizierung zu erlauben, sorgten für massive Verstimmungen. Denn um sich offiziell Java nennen zu können, müsste das Projekt das Technology Compatibility Kit (TCK) fehlerfrei absolvieren. Diese ursprünglich von Sun entwickelte und von Oracle übernommene Suite ist jedoch proprietär, und allen Forderungen zum Trotz verweigerten die Unternehmen dem Projekt eine Lizenz.

Als IBM im Oktober 2010 eine Partnerschaft mit Oracle ankündigte und eine Bündelung der Ressourcen versprach, war das Ende von Harmony vorhersehbar. Nur zwei Monate später zog sich die Apache Software Foundation aus dem Java Community Process (JCP), dem Standardisierungsorgan für Java, zurück. Als Grund nannten die Verantwortlichen wieder die Weigerung von Oracle, dem Projekt den Zugriff auf das TCK zu ermöglichen. Denn Apache hatte nach eigener Auffassung, ebenso wie Oracle und die anderen Teilnehmer am JCP, durch die JSPA-Vereinbarung das Recht auf eine Lizenz für die Testsuite.

Als im März 2011 der langjährige Projektleiter Tim Ellison seinen Abschied verkündete, war das Projekt erledigt. Zwar hoffte Ellison, dass Oracle einlenken würde und Harmony weiter bestehen könnte, doch das sollte nur Wunschdenken bleiben. Denn wie das Project Management Comittee (PMC) nun entschieden hat, wird Apache Harmony in den Attic-Bereich des Projektes verschoben – einen Ablageplatz für gescheiterte oder eingestellte Projekte. Die Entscheidung, das Projekt einzustellen, schien dabei den Mitgliedern nicht schwer zu fallen. Mit einer klaren Mehrheit von 20 zu 2 Stimmen hat das Gremium Harmony für beendet erklärt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung