Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 17. August 2012, 12:07

Gesellschaft::Politik/Recht

FSF führt Label »DRM Free« ein

Die Kampagne »Defective by Design«, die sich wegen der ihrer Ansicht nach unzumutbaren Bedingungen gegen Digital Rights Management (DRM) richtet, hat jetzt ein Label herausgegeben, mit dem die Unternehmen mit dem Verzicht auf DRM werben können.

Label für DRM-freie Angebote

defectivebydesign.org

Label für DRM-freie Angebote

»Defective by Design«, eine schon vor sechs Jahren gestartete Kampagne der Free Software Foundation (FSF), warnt vor DRM und fordert dessen Beseitigung. DRM ist nach Ansicht der FSF der Versuch der Industrie, den Benutzern mit technischen Mitteln Rechte zu entziehen, und wurde vom Gründer und Präsident der FSF, Richard Stallman, als »Digital Restrictions Management« und »Digital Rights Mismanagement« bezeichnet.

Die Kampagne hat nach eigenen Angaben inzwischen erreicht, dass viele Benutzer und Unternehmen sich über die Problematik von DRM im Klaren sind. Aus diesem Grund werde die Tatsache, dass sie auf DRM verzichten, für einige Unternehmen immer wertvoller. DRM-Freiheit wird zum Marketing-Argument, da viele Benutzer gezielt nach Produkten ohne DRM suchen. Bei E-Books von Amazon beispielsweise ist das aber nicht so einfach, da Amazon diese Information nicht oder nicht in leicht zu erkennender Weise bereitstellt. Das neue Label »DRM Free« soll hier Abhilfe schaffen.

Wie »Defective by Design« mitteilt, haben bereits einige Anbieter begonnen, das Label einzusetzen. Dazu gehören ClearBits, Go Faster Stripe, ccMixter und TuneTrack. Magnatune setzt generell auf DRM-freie Musik und hat das Label auf einer Informationsseite platziert.

Auch Anbieter von DRM-freien E-Books sind mittlerweile zahlreich. Foboko, Momentum Books, Girlebooks, Weightless Books, O'Reilly Media, The Pragmatic Bookshelf, Obooko, die E-Book-Bibliothek der Universität Adelaide, Project Gutenberg Australia und Project Runeberg nutzen das Label bereits. Alle Anbieter, die DRM-freie Medien anbieten, sind eingeladen, das Label zu verwenden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung