Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 10. Juli 2013, 11:11

Software::Multimedia

FFmpeg 2.0 mit OpenCL und vielen neuen Filtern

Das FFmpeg-Projekt hat sein Multimedia-Framework in der Version 2.0 veröffentlicht. FFmpeg ermöglicht es Anwendern, nahezu alle Multimediaformate zu kodieren, dekodieren oder transkodieren, zu streamen, durch Filter und Multiplexer zu schicken und abzuspielen.

FFmpeg

FFmpeg enthält die Multimedia-Bibliotheken libavcodec, libavutil, libavformat, libavfilter, libavdevice, libswscale und libswresample, die Entwickler in eigenen Anwendungen nutzen können sowie die für Endbenutzer gedachten Programme ffmpeg, ffserver, ffplay und ffprobe. FFmpeg 2.0 unterstützt OpenCL und den verlustfreien Audio-Kompressor Monkey's Audio. Das Framework wurde um eine große Anzahl neuer Filter erweitert. Dazu zählen beispielsweise Filter, um Kurven zu zeichnen, Rauschen zu mindern, Farben zu beeinflussen, Filme optisch abzutasten oder Ebenen zu kombinieren. Die Syntax für Filteroptionen wurde für alle Filter vereinheitlicht. Die Zeitachse eines Videos oder einer Audiodatei lässt sich nun mit Filtern bearbeiten.

Was für Filter gilt, lässt sich auch von den Codecs sagen. Hier erweiterten die Entwickler FFmpeg um Decoder für WebP, ADPCM DTK und IMA Radical, Escape 130-Videos, Go2Webinar und den Apple Intermediate Codec sowie Encoder für animierte GIF-Dateien, SMPTE 302M-Audiodateien und True Audio (TTA). Die AAC-Kodierung auf Rechnern mit x86- und MIPS-Architekturen läuft nun zehn Prozent schneller ab. Bei den Demuxern kamen in FFmpeg 2.0 ADP-, RSD- und RedSpark-Demuxer hinzu.

Die neue FFmpeg-Version unterstützt das FTP-Protokoll und kann Daten auf V4L2- und XVideo-Geräte ausgeben. Geben Anwender versehentlich Eingabeoptionen für Ausgabedateien an oder Ausgabeoptionen für Eingabedateien, verweigert FFmpeg 2.0 den Dienst. ffmpeg -t und -ss ist nun bei Transkodieren von Audiodateien samplegenau.

Die meisten Dateien in FFmpeg sind unter der LGPL v2.1+ lizenziert, einige Dateien auch unter MIT-, X11- oder BSD-ähnlichen Lizenzen. Die aktuelle Version 2.0 des Multimedia-Frameworks wird auf der Projektseite zum Download angeboten.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung