Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 18. Juli 2014, 10:39

Gesellschaft::Politik/Recht

Schul-Komplettlösung paedML 6.0 Linux freigegeben

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg hat paedML Linux 6.0 vorgestellt, eine Komplettlösung für Schulen auf Linux-Basis. Die neue Version beruht auf UCS@School von Univention und damit auf Debian 6.

UCS@school 3.1R2

univention.de

UCS@school 3.1R2

paedML Linux ist eine Komplettlösung für Schulen, die einfach zu installieren und leicht zu verwalten ist. Sie beruht auf UCS@School von Univention und enthält Firewall, Kommunikationsserver (E-Mail, WWW, Datenbanken), Datenserver (Netzlaufwerke und Drucker), Anwendungsserver, Schulkonsole (eine für den Unterricht konzipierte Weboberfläche) und SheilA (Selbstheilende Arbeitsstationen).

Anders als frühere Versionen, die direkt auf frühere Versionen von Debian aufbauten, hat sich das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg bei der neuen Version entschieden, auf die Schul-IT-Lösung UCS@school des Bremer Softwarehauses Univention aufzubauen, die von Schulen und Schulträgern in mehreren anderen Bundesländern und der Schweiz eingesetzt wird.

paedML 6.0 enthält jetzt eine zentrale Hard- und Software-Inventarisierung und eine vereinfachte und verbesserte Benutzeroberfläche. Neben einer ausführlichen Dokumentation können die Schulen und die sie unterstützenden IT-Dienstleister auch die Möglichkeit spezifischer Schulungen für den Einsatz im Schulalltag nutzen.

Maßgeblicher Vorteil der paedML Linux 6.0 ist laut Univention, dass sie durch die betreuenden Dienstleister in kürzester Zeit in der Schule eingeführt und in Betrieb genommen werden kann. Verwaltungsaufgaben wie die Einbindung neuer Nutzer, Endgeräte oder die Vergabe von Rechten können zentral über ein webbasiertes Managementtool erfolgen. Die pädagogischen Funktionen sind bewusst so intuitiv gestaltet, dass Lehrkräfte sie einfach im Unterricht einsetzen können, wenn es darum geht, Schülerrechner freizuschalten, digital Unterrichtsmaterial zur Verfügung zu stellen oder einen Klassenarbeitsmodus zu starten. Dadurch sollen in Baden-Württemberg Personalressourcen, die in der Vergangenheit immer wieder in die Verwaltung der Schul-IT geflossen sind, nun wieder voll für den Unterricht zur Verfügung stehen. Ein Einsatz der Distribution in anderen Bundesländern ist offenbar in einigen Orten bereits in Vorbereitung.

paedML Linux 6.0 ist auf Anfrage beim Landesmedienzentrum Baden-Württemberg erhältlich. Der Wechsel zu Univention als Basis war unter den Anwendern umstritten. Nachdem das Landesmedienzentrum im Jahr 2012 die Entwickler entlassen und die Anwender lange über die Zukunft von paedML im Unklaren gelassen hatte, entstand unter linuxmuster.net ein Projekt, das ein von der Gemeinschaft weitergeführtes paedML 5 ist und im Gegensatz zu paedML 6 an der Bedienung nichts ändert. Es beruht auf der Server-Seite auf Ubuntu und soll nach dem Willen der Verantwortlichen ausschließlich freie Software einsetzen. Der Name des Projekts verweist weiterhin auf den früheren Namen »Musterlösung«, der sich auch im Namen von paedML erhalten hat. Anders als paedML unterstützt openML/linuxmuster.net keine Novell- oder MS Windows-Server.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung