Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 31. Januar 2015, 15:50

Software::Grafik

Inkscape 0.91 freigegeben

Die Inkscape-Gemeinschaft hat Version 0.91 des freien Vektorgrafik-Editors freigegeben. Die neue Version zeichnet sich durch schnelleres und genaueres Rendern, neue und verbesserte Werkzeuge und mehr Unterstützung für verschiedene Dateiformate aus.

Inkscape ist der wohl bekannteste freie Vektorgrafik-Editor. Er erstellt Dateien im offenen, standardisierten SVG-Format. Obwohl er nach vielen Jahren immer noch nicht die Version 1.0 erreicht hat, ist er längst ausgereift und wird von zahlreichen Nutzern geschätzt, auch von Amateur- und professionellen Künstlern.

Die neueste Inkscape-Version enthält eine große Anzahl neuer Werkzeuge und Verbesserungen, die innerhalb der letzten vier Jahre entstanden sind. Ein neues Messwerkzeug ermöglicht das Messen von Abständen und Winkeln. Alle verfügbaren Varianten einer Schriftart werden jetzt dargestellt und können ausgewählt werden. Aktuell im Dokument verwendete Schriften erscheinen ganz oben im Auswahlmenü für Schriftarten. CSS2-Schriftarten-Listen werden ebenfalls unterstützt. Eine neue Funktion zum Vektorisieren von Pixelkunst erlaubt das Umwandeln von Icons, Sprites und Bitmaps.

Fotostrecke: 4 Bilder

Das neue Knotenwerkzeug von Inkscape 0.91
Das neue Messwerkzeug von Inkscape 0.91
Positionen von ausgewählten Objekten verändern in Inkscape 0.91 (Animation)
Die neue Funktion »Das gleiche auswählen« in Inkscape 0.91 (Animation)
Ein neuer Dialog für Symbolbibliotheken mit Drag&Drop-Unterstützung ist nun enthalten. Zudem können jetzt auch Visio-Schablonen als Symbolbibliotheken geladen werden. Das Arbeiten auf der Zeichenfläche wird durch beschrift- und einfärbbare Führungslinien, verbesserte Einrasteinstellungen und das sitzungsübergreifende Speichern von Position und Zustand von Dialogen erleichtert. Inkscape verwendet jetzt zum Rendern die Cairo-Bibliothek, was zu einer schnelleren und qualitativ höheren Darstellung führt, die zudem weniger Speicher verbraucht. Filter-Effekte werden nun mittels OpenMP-Multithreading beschleunigt.

Außerdem kann Inkscape nun mit noch mehr Grafikdateiformaten umgehen, z.B. WMF- und EMF-Im- und Export auf allen Plattformen, verbesserter Import von Visio- (VSD) und CorelDraw- (CDR) Dateien, Flash-XML-Grafiken, Synfig-Animation-Studio-Dateien (SIF) sowie HTML5-Canvas-Export.

Eine vollständige Liste der neuen und verbesserten Funktionen findet sich in den Anmerkungen zur Veröffentlichung. Die neue Version steht im Download-Bereich des Projekts zur Verfügung.

Die nächste Version 0.92 von Inkscape soll nach den Plänen der Gemeinschaft im Laufe des Jahres erscheinen. Sie soll eine Stabilisierungsphase einleiten, in der weniger neue Funktionalität als die Korrektur von Problemen im Vordergrund steht, und die schließlich in der Freigabe von Inkscape 1.0 münden wird.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung