Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 25. Juni 2015, 09:12

Hardware::Systeme

Studie: Jeder dritte Server ist »komatös«

Laut einer Studie der Stanford-Universität und der Beratungsfirma Anthesis Group sollen rund 30 Prozent aller betriebenen Server unnötig sein. Wie der Untersuchung entnommen werden kann, besteht ihr Zweck lediglich darin, dass sie betrieben werden.

Portabler Serverraum

Raytheon

Portabler Serverraum

Wie einer Studie der Stanford Universität und der Beratungsfirma Anthesis Group im Aufrag der amerikanischen Environmental Protection Agency entnommen werden kann, ist jeder dritte Server in einem amerikanischen Rechenzentrum unnötig. Die Forscher sprachen dabei von »komatösen« Systemen, was im Klartext bedeutet, dass sie zwar Energie verbrauchen, aber keinen wirklichen Zweck erfüllen. Als »komatös« definiert die Studie Server, die seit mindestens sechs Monaten keine Dienste geleistet haben. Weltweit betrachtet liegt die Zahl der Server bei rund 10 Millionen Einheiten. Dieser Wert habe sich seit Jahren auch kaum verändert, so die Autoren der Studie.

Die laufenden Kosten für den Erhalt der Infrastruktur sind enorm. Würde man alle unnötigen Server in den USA stilllegen, könnte man um die fünf Megawatt Strom und zusätzlich vier Megawatt an Energie für Kühlung einsparen. Weltweit betrachtet könne die Einsparung gar bei mehr als vier Gigawatt liegen. Dabei rechnet die Untersuchung nicht Kosten, die für den Erhalt und die Pflege der Server aufgebracht werden müssen. Summiert man einen mittleren Preis von nur 2500 US-Dollar für die Anschaffung eines Servers, würden die Kosten der unnützen Hardware weltweit bei rund 25 Milliarden US-Dollar liegen.

Die Untersuchung basiert auf den Datenbeständen des Softwareanbieters TSO Logic, der Kunden eine Software zum stromsparenden Betrieb von Servern anbietet und dementsprechend auch Interesse an einer Überspitzung des Problems haben könnte. Anderseits gleichen die Resultate einer bereits 2008 veröffentlichten Studie des Beratungsinstituts McKinsey, das einen ähnlichen Wert errechnete. Laut McKinsey waren die meisten untersuchten Server nicht einmal zu 10 Prozent ausgelastet.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung