Login


 
Newsletter
Werbung

Mo, 21. September 2015, 09:20

Software::Cloud

Microsoft nutzt Linux in der Cloud-Infrastruktur

Microsoft hat eine eigene Linux-Distribution geschaffen, um die auf den Switches verschiedener Hersteller laufende Software in vereinheitlichter Weise zu verwalten.

Microsoft-Schriftzug in Redmond

Derrick Coetzee

Microsoft-Schriftzug in Redmond

Wie Kamala Subramaniam im Blog von »Azure« bekannt gab, stand Microsoft vor dem Problem, die Switches verschiedener Hersteller in seiner proprietären Cloud zu verwalten. Deren Technologie und damit auch die Software ist einem ständigen Wandel unterworfen, was ständige Änderungen an der Software erfordert, die das alles verwaltet.

Die Lösung besteht für Microsoft in Azure Cloud Switch (ACS), einem modularen Linux-System, das es laut Kamala Subramaniam ermöglicht, Softwarefehler in den Switches viel schneller zu finden und zu beheben. Es ermögliche ferner, die Software auf ein Minimum zu reduzieren und neue Funktionalität zu entwickeln, die für das Rechenzentrum und dessen Vernetzung benötigt wird.

Das Azure Cloud Switch für alle Switches aller Hersteller genutzt werden kann, stellt eine Abstraktionsschicht, das Switch Abstraction Interface (SAI) sicher. SAI ist eine Spezifikation, die laut Microsoft erste offene C-Programmierschnittstelle zur Programmierung von Netzwerk-Switch-ASICs. Während Azure Cloud Switch auf die Bedürfnisse von Microsoft optimiert ist, wird die SAI-Spezifikation wohl offen sein und im Open Compute Project (OCP) weiterentwickelt. Der Quellcode ist im Github-Repositorium des Projekts zu finden. Das Open Compute Project wurde von Facebook geschaffen, um Ideen und Erfahrungen für den effizienten und kostengünstigen Betrieb von Rechenzentren auszutauschen.

Mit Azure Cloud Switch will Microsoft nach eigenen Angaben von den zahlreichen Innovationen von Linux profitieren. Das System nutzt neben einigen proprietären Anwendungen auch freie Software wie den Router-Daemon Quagga und die Datenbank Redis.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 20 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung