Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 7. Dezember 2001, 08:00

LDP-Dokumente nicht frei genug

Zentrales Thema im aktuellen Newsletter des Linux Documentation Projects (LDP) ist die Lizenz der Dokumente.

Es scheint, daß die meisten Dokumente noch immer unter der LDP-Lizenz stehen. Die Verwendung dieser Lizenz wird zwar mittlerweile nicht mehr empfohlen, doch wurde die Lizenz der meisten Dokumente nie angepaßt.

Nun hat das Debian-Projekt entdeckt, daß die meisten Dokumente des LDP-Projektes nicht frei genug sind, und mit einer Aufteilung in frei und nicht-frei begonnen. Um zu verhindern, daß der größte Teil der Dokumentation in Debian non-free landet, werden nun alle Autoren aufgefordert, ihre Dokumente schnellstmöglich unter eine andere Lizenz zu stellen, die freie Weitergabe und Modifikationen erlaubt. Bevorzugt wird dabei die GNU Free Documentation License (FDL), doch andere Lizenzen sind möglich.

Drei neue Dokumentationen hat das Projekt in dieser Woche zu verzeichnen: CVS Best Practices (Referenz), PCTel HSP MicroModem Konfiguration (Mini-HOWTO) und SSL-Zertifikate (HOWTO). Ferner wurden an die 20 Dokumente aktualisiert.

Ein weiteres großes Problem sind Dokumente, die schon lange nicht mehr aktualisiert wurden. Bei diesen ist es unklar, ob sie überhaupt noch gepflegt werden. Fast 30 Dokumente fallen in diese Kategorie. Wer eines dieser Dokumente übernehmen will, kann sich mit dem LDP in Verbindung setzen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung