Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Thema: Schauen Sie fern?

43 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
mehr TV
4
Von Glotzer am Fr, 20. Oktober 2017 um 14:10 #

Fernsehen, ja wenn was gscheit`s kommt.
SF-Filme/SF-Serien oder was anderes sinnvolles bei z.B. 3Sat/Arte.
Ansonsten .. Die Hatz gegen Trump oder AFD hat mir gezeigt, was Fernsehen/Radio/Zeitungen/Magazine in dieser Gesellschaft wirklich bedeutet.

  • 2
    Von asdfghjkl am Fr, 20. Oktober 2017 um 15:56 #

    Die Hatz gegen Trump oder AFD...
    Setz' Dich lieber für was gscheit's ein!

    • 2
      Von huh? am Sa, 21. Oktober 2017 um 09:35 #

      Wieso? Er hat doch recht, man muss die nicht mögen, aber was für ein Terror gemacht wird, bei legalen Parteien/typen die gewählt wurden. Warum heulen die nicht so rum, wenn die SPD(oder andere) gewählt wird?

    2
    Von lemongrass am Sa, 21. Oktober 2017 um 11:14 #

    Ich muss auch sagen, das Fernsehen ist für selbst denkende Zuschauer unerträglich geworden. Wo man hinschaut, Propaganda und Meinungsmache. Und dafür muss man Zahlen egal ob man es empfangen kann oder nicht. GEZ gehört abgeschafft! Bzw. der GEZ Beitrag müsste optional sein.

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 21. Okt 2017 um 11:16.
    2
    Von Gitstompah am Sa, 21. Oktober 2017 um 19:30 #

    Welche Hatz? Warum sollte man Hatzer nicht hatzen dürfen?

    Das Trump und die AFD einfach nur dämlich sind, sollte eigentlich jeder Einzeller der halbwegs denken kann erkennen können. Oh wait...

    • 1
      Von lemongrass am So, 22. Oktober 2017 um 00:14 #

      Die sind dämlich und Hetzer und wenn Du es nicht siehst, bist Du dumm oder selber ein Hetzer oder Beides!
      Die beste Argumentation die ich je gehört habe!

      Solche Aussagen zeugen, nein, strotzen geradezu davon wie eindimensional Dein Weltbild sein muss.

      Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 22. Okt 2017 um 00:17.
      2
      Von brachypelma-zuggi am So, 22. Oktober 2017 um 10:43 #

      Welche Hatz? Warum sollte man Hatzer nicht hatzen dürfen?

      Sehr richtig! Schließlich wurden die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten von SPDCDUGRÜNE mittels einer Zwangsabgabe in die erfreuliche Situation versetzt Milliarden für Personalkosten und -Pensionen ausgeben zu können. Jede Putzfrau und jeder Hofkehrer verdient z.B. beim WDR mehr wie ein Facharbeiter in der freien Wirtschaft. Da ist es nur verständlich das die Angestellten gegenüber SPDCDUGRÜNE Dankbarkeit zeigen und diese unterstützen!

      • 1
        Von ich am Mo, 23. Oktober 2017 um 08:29 #

        Jede Putzfrau und jeder Hofkehrer verdient z.B. beim WDR mehr wie ein Facharbeiter in der freien Wirtschaft.

        Du kannst diese "Fakten" doch ganz sicher belegen, oder?

      1
      Von lohrermopper am Mo, 23. Oktober 2017 um 09:02 #

      Tja, beides wurde demokratisch vom Volk gewählt ...

      • 1
        Von Moinsen am Di, 24. Oktober 2017 um 10:21 #

        Auch Adolf Hitler wurde demokratisch gewählt...

        Für die Dumb Trump Wähler ging der Schuß jedenfalls gewaltig nach hinten los, sprich Steuererhöhung statt Senkung ;P :x

        • 1
          Von lohrermopper am Di, 24. Oktober 2017 um 10:28 #

          Zitat: "Auch Adolf Hitler wurde demokratisch gewählt..."

          Das ist nicht richtig.
          Hitler wurde von Reichspräsident Paul von Hindenburg am 30. Januar 1933 zum deutschen Reichskanzler ernannt. :cry:

          • 1
            Von Moinsen am Di, 24. Oktober 2017 um 11:39 #

            Jetzt rate mal warum? AH war der Parteivorsitzende der NSDAP, und die wurde demokratisch gewählt.

            Also demokratisch gewählt!

            • 1
              Von lemongrass am Di, 24. Oktober 2017 um 12:57 #

              Die NSDAP wurde niemals demokratisch in freien Wahlen in die Regierungsverantwortung gewählt. Hätte die Zentrumspartei entgegen ihrer Wahlversprechen dann nicht doch für die Machtübernahme der NSDAP gestimmt, und hätte Hindenburg am Sterbebett Hitler nicht zum Reichskanzler ernannt, wäre es nicht so weit gekommen.

              Hier lag das Problem ganz klar nicht bei der Demokratie! Schlechte Beispiele für die Demokratie, wo es nicht funktioniert, gibt es genug. Dies ist aber kein Beispiel für nicht funktionierende Demokratie sondern für nicht Standfeste und verlogenen Politiker. Es zeigt meiner Meinung nach ganz klar, das die repräsentative Demokratie schlechter funktioniert als die direkte basisdemokratische Demokratie!

              • 1
                Von Moinsen am Di, 24. Oktober 2017 um 13:44 #

                Die NSDAP hat in der letzten Wahl vor der Machtergreifung ~44% erreicht zusammen mit deren Koaltionspartner DNVP waren es dann ~52%. Demokratisch gewählt!!!

                Das die anderen Parteien ihm die nötige 2/3 Mehrheit für sein Ermächtigungsgesetz geben und Hindenburg ihn dann auch noch Reichskanzler macht, das Ist eine ganz andere Geschichte!

                • 1
                  Von lemongrass am Di, 24. Oktober 2017 um 14:00 #

                  Aus Wikipedia

                  https://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagswahl_M%C3%A4rz_1933#Wahlkampf


                  Die Wahl fand gut fünf Wochen nach der sogenannten Machtergreifung Adolf Hitlers, d. h. seiner Ernennung zum Reichskanzler am 30. Januar, statt und war aufgrund der Auflösung des Reichstags am 1. Februar notwendig geworden. Begründet wurde dies damit, dass es nicht gelungen war, eine Koalition aus NSDAP und Zentrumspartei zu bilden. Am Abend des 1. Februar hielt Hitler eine Rundfunkrede, in der er sich über „vierzehn Jahre Marxismus“ in Deutschland echauffierte.[4]

                  Die Regierung erließ mit Hilfe des Notverordnungsrechts am 4. Februar die „Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutze des Deutschen Volkes“. Damit konnten Versammlungen und Publikationen verboten werden.[4]

                  Also nach der Machtergreifung, nachdem die Zentrumspartei "umgefallen" war.
                  Mag Ansichtsache sein, aber (mein Vorposter) und ich sprachen (wahrscheinlich) von der Wahl am 6. November 1932 als letzte freie Wahl. Du hingegen von der am 05.März 1933.

                  Ich würde mal sagen (aber wie gesagt Ansichtssache), das zur Wahl am 05.03.33 der Drops eh schon gelutscht war und Hitler und Co angepisst waren, dass das Volk trotzdem nicht wirklich mitspielen wollte. Und somit wurden dann Wahlen von mehr als einer Partei lieber mal komplett verboten.

                  Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 24. Okt 2017 um 14:06.
              0
              Von lemongrass am Di, 24. Oktober 2017 um 12:58 #

              doppelpost ups

              Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 24. Okt 2017 um 12:59.
0
Von Max Maier am Fr, 20. Oktober 2017 um 14:55 #

Die sklavische Gebundenheit an einen Termin, an dem eine Sendung/Film ausgestrahlt wird finde ich nicht mehr zeitgemäß.

Ja, ich sehe auf einem großen Bildschirm im Wohnzimmer bewegte Bilder, einige wurden auch schon via Fernsehkanal gesendet.
Ich sehe meist nur noch Konserven: Mediathek der öffentlichen Sender, Save.tv (mein Videorekorder im Internet - stellt mir alle Fernsehsendungen als Konserve zur Verfügung), Filme auf diversen Medien und natürlich Netflix als Videothekersatz.

Warum sollte ich meine Zeit mit dem Fernsehprogramm synchronisieren???

OK, gelegentlich sehe ich auch mal via Satellit in die Ferne, aber nur gelegentlich.

  • 0
    Von bremse am Sa, 21. Oktober 2017 um 12:12 #

    Die sklavische Gebundenheit an einen Termin, an dem eine Sendung/Film ausgestrahlt wird finde ich nicht mehr zeitgemäß.

    Ich bin wohl zu alt für diese Welt.
    Ich nehme das Programm als Angebot. Paßt mir die Sendezeit nicht, nehme ich eben die gewünschten Sendungen einfach auf und schaue diese dann, wenn es mir paßt.

    "sklavische Gebundenheit" beim Fernsehen bemeckern, dort aber keine Aufnahmen hinbekommen, das aber sonstwo problemlos realisieren?

    Ich versteh's echt nicht. 8)

    • 0
      Von Max Maier am Sa, 21. Oktober 2017 um 21:00 #

      Einen aufgezeichneten Fernsehbeitrag als Konserve wieder abspielen, das mache ich sehr regelmäßig. Das ist dann aber kein Fernsehen.

      Fernsehen ist für mich Fernsehen, wenn ich direkt das ausgestrahlte Programm anschaue.

      Videos aus der Konserve ist für mich kein in die Ferne sehen. Aber natürlich sind viele bewegte Bilder, die ich sehe, irgendwann auch schon mal im Fernsehen ausgestrahlt worden.

      Bei dieser Frage geht es, so verstehe ich es, ob ich beim Sehen von bewegten Bildern meine Zeitsouveränität aufgebe und mich der Ausstrahlungszeit anpasse oder nicht.


      Ergänzung: Vor meinem Fernseher in der Wohnstube habe ich auch eine Funktastatur mit Trackpad, so kann ich auf dem Sofa sitzen, gemütlich mit der Familie im Netz surven, Youtube Videos ansehen, genauso wie Newsdienste lesen , Internetshopping oder mich über unser nächstes Urlaubsziel austausche. Alles über den Fernseher.

      Ergänzung 2: Live-TV sehe ich, wenn live wichtig ist, auch gerne am Notebook oder Tablet, genau dort wo ich mich aufhalte. Und das ist nicht immer der Standort meines Fernsehers.

      Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 21. Okt 2017 um 21:06.
1
Von artodeto am Fr, 20. Oktober 2017 um 15:02 #

k.w.T.

0
Von Sofa-Kartoffel am Fr, 20. Oktober 2017 um 15:21 #

Wann immer es möglich ist. Und immer den Blick nach vorne gerichtet. Schließlich bin ich weitsichtig. Da wird die Nacht zum Tag. Das kompensiert dann die Langeweile bei Feiern unter Freunden. Und ich muss noch nicht einmal meine Penthouse-Wohnung verlassen. Das Paradies könnte nicht besser sein.

0
Von JoeB27 am Fr, 20. Oktober 2017 um 15:40 #

Ich habe mein TV Gerät häufig an. Aber ausschließlich um Netflix und Co damit zu streamen und kein klassisches TV Programm. Für mich streamen auch unter den Begriff "fern sehen", aber wie meint es die Frage? Wäre "Ja, ich schaue fern auf einem Fernseher" die zutreffende Antwort in meinem Fall, oder "Nein, ich schaue kein fern" (da ich kein klassisches TV darüber schaue)?

0
Von mosu am Fr, 20. Oktober 2017 um 15:41 #

regelmäßig schon lange nicht (mehr). Genauer gesagt, Youtube selten, wenn ich mal ein interessantes Gimp-Tutorial gefunden habe oder einer meiner Freunde oder Verwandten was eingestellt hat. Ins Fernsehen am Fernseher schaue ich eigentlich nur rein, wenn ich entweder bei Bekannten, Freunden, Verwandten bin, wo die Kiste bzw. die Flachscheibe läuft oder auch mal auf Reisen. Manchmal, selten, werde ich Filme in der Mediathek aufmerksam und wenn Fußballweltmeisterschaft ist oder Bundestagswahl kommt es auch mal vor, dass ich den Livestream bemühe. Filme schaue ich gerne, aber meist von DVD, ein BlueRay-Laufwerk hat mein PC keines. Mit Nachrichten versorgt mich das Radio zur Genüge. Einziger Nachteil: Ich weiß nicht mehr genau, wie die Politiker aussehen, erkenne sie nur noch an ihren Stimmen.

1
Von Anonymous am Fr, 20. Oktober 2017 um 15:47 #

Früher habe ich öfter mal nebenbei im kleinen Fenster auf dem Rechner bzw. Monitor TV gesehen, aber DVB-T2 hat mir sehr geholfen, die Unsitte loszuwerden.

Der Rechner ist schon etwas älter und röchelt bei DVB-T2 auf allen 4 Kernen herum, um HEVC per Software zu decodieren; und je nach Bildmaterial ruckelt es auch mal kräftig.

Die können ihren Shice behalten - leider muss man trotzdem dafür blechen.

1
Von coNP am Fr, 20. Oktober 2017 um 18:02 #

Öffentlich-rechtliches Fernsehen schaue ich genau so wenig, wie Privatsender.
Wenn ich einen Film sehen möchte, nutze ich das Angebot eines großen On-Demand-Videoanbieters.

Zur Information über das Tagesgeschehen lese ich Zeitungen, sowohl analog, wie auch online.

Ich höre auch kein Radio.
Wenn ich Musik hören will nutze ich auch dafür einen On-Demand-Anbieter.

0
Von Holla die Waldfee am Fr, 20. Oktober 2017 um 18:32 #

... und wenn möglich nur Privat-TV.

2
Von Ede am Fr, 20. Oktober 2017 um 21:48 #

Ich kann Fernsehen nicht leiden, wir haben keinen Fernseher und wir verwenden kein anderes Gerät zum Fernsehen. Und trotzdem müssen wir dies Haushaltsabgabe (GEZ) bezahlen. Das sind Mafiamethoden. Ich will ein Produkt nicht, ich muss es aber bezahlen, sonst werde ich eingeknastet. Diese Mafiamethoden werden von unserer Regierung angewandt. Das ist Deutschland.

Liebend gerne würde ich den nicht unerheblichen Geldbetrag regelmässig an eine sinnvolle Einrichtung spenden, die Menschen hilft. Es ist mir aber zuwider das Geld an das Fernsehen zu geben.

  • 0
    Von leoo am Mo, 23. Oktober 2017 um 08:34 #

    Das ist Deutschland, Nein das ist die BRD! GEZ muß nicht bezahlt werden! Schliesslich wurde kein Vertrag abgeschlossen, BGB Schriftform § 126 bzw. § 125. Ich bezahle kein GEZ. bekomme zwar Briefe bzw. Angebote mit der Bitte diesen Betrag zuzahlen. Mache ich aber nicht den einer Bitte muß man nicht nachkommen. Ferner hat die Gemeinde mir eine Schreiben geschickt, daß Ihr Auftraggeber Geld haben möchte und die Gemeinde es von mir holen soll. Daraufhin, bin ich mit einem Zeugen und einem Schreiben, worin steht das ich keinen Vertrag mit diese GEZ Firma usw. abgeschlossen habe. Sollte ein Vertrag oder ein Nachweis erbracht werden Können, dann bin ich gerne bereit zu zahlen. Bis heute kam nichts mehr. Man Sollte nicht sagen das man nicht zahlen will. Sondern bereit ist, zu zahlen wenn Sie einen den Nachweis erbringen können das man eine Vertrag usw. abgeschlossen hat. Habe einen Vordruck. Wer Interesse hat soll es kundtun, dann sollten wir ein Weg finden wie ich Euch den Vordruck zukommen lassen kann. Per Mail pro Linux wohl kaum möglich.

1
Von Wulf am Sa, 21. Oktober 2017 um 10:14 #

Kommt doch eh nur Mist und Werbung für anderen Mist im Wechsel.
Einen Fernseher habe ich schon über 10 Jahren keinen mehr. Das Fernsehen kann man wegen mir abschaffen.
Es gibt schönere Möglichkeiten seine Zeit zu verschwenden, z. B. diese Zeilen hier zu tippen.

Meine Serien schau ich mir im Internet an, dann wann ich will und ohne Werbung.

0
Von Rechtsstaat am Sa, 21. Oktober 2017 um 13:06 #

ACHTUNG: Die Fernseher haben fast alle Kameras eingebaut die überwacht werden können.

Die Kameras können u.a. vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen und Privatfernsehen weltweit genutzt werden.

Wie die Funktionsweise ist müsste ein Techniker untersuchen, funktioniert auch über Satelliten Schüssel global. D.h. von der ARD, BBC, China TV bis CNBC kann jeder euch dann vor dem Fernseher überwachen.

Die Kameras sind nicht immer sichtbar wie bei Internet Fernsehern.

Das ist dann wie beim Prinz von Bel Air, der Truman Show oder der Big Bang Theorie.

Der Rechtsstaat der Bundesrepublik Deutschland wird von Terroristen und Betrügern geführt die auch noch GEZ Gebühren dafür verlangen.

  • 0
    Von Komische Inder am Sa, 21. Oktober 2017 um 18:23 #

    > ACHTUNG: Die Fernseher haben fast alle Kameras eingebaut die überwacht werden können.

    Meine Kameras können von mir aus überwacht werden. Die haben nix zu verbergen ;-)

    > Die Kameras können u.a. vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen und Privatfernsehen weltweit genutzt werden.
    > Wie die Funktionsweise ist müsste ein Techniker untersuchen, funktioniert auch über Satelliten Schüssel global. > D.h. von der ARD, BBC, China TV bis CNBC kann jeder euch dann vor dem Fernseher überwachen.

    Nein, kein Techniker sondern der, der solche Thesen aufstellt. Also DU!

    > Die Kameras sind nicht immer sichtbar wie bei Internet Fernsehern.

    Klar, sonst würden sie ja entdeckt werden ;-)

    > Der Rechtsstaat der Bundesrepublik Deutschland wird von Terroristen und Betrügern geführt...

    Wenn dem so wäre, dann stündest du spätestens jetzt auf deren Liste. Sei vorsichtig ;-)

    • 0
      Von NSA Agent am Sa, 21. Oktober 2017 um 19:44 #

      > ACHTUNG: Die Fernseher haben fast alle Kameras eingebaut die überwacht werden können.

      Meine Kameras können von mir aus überwacht werden. Die haben nix zu verbergen ;-)

      Stimmt, die haben nicht vor dich zu verbergen ;) :P

      > Die Kameras können u.a. vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen und Privatfernsehen weltweit genutzt werden.
      > Wie die Funktionsweise ist müsste ein Techniker untersuchen, funktioniert auch über Satelliten Schüssel global. > D.h. von der ARD, BBC, China TV bis CNBC kann jeder euch dann vor dem Fernseher überwachen.

      Nein, kein Techniker sondern der, der solche Thesen aufstellt. Also DU!

      Welche Thesen? SmartTVs haben Kameras & Mikros eingebaut, die man jederzeit über eine Internetverbindung angreifen und anzapfen kann. Ebenso wie Kameras und Mikrofone in Spielzeugen, Smartphones ist ja eh klar. Oh und dazu noch die tollen Spielsachen mit dem Namen Alexa & Co...

      > Die Kameras sind nicht immer sichtbar wie bei Internet Fernsehern.

      Klar, sonst würden sie ja entdeckt werden ;-)

      Die Dinger sind inzwischen so klein wie ein Stecknadelkopf, die lassen sich gut verbergen. Muß man aber garnicht, da die Leute ja die Kameras sogar wollen :P ...und damit können nicht nur staatliche Stellen etwas anfangen :x

    0
    Von Janko Weber am Sa, 21. Oktober 2017 um 18:31 #

    Du nimmst meine meinen Verfolgungswahn weg! Nur ich darf das behaupten, nicht du Aushilfstruther!

    • 0
      Von Daten-krake am So, 22. Oktober 2017 um 02:52 #

      TV ja, aber nur Konseve. DvD/BD.

      von 2013

      Zimmerspion SmartTV

      In seinem Vortrag auf der Sicherheitskonferenz CanSecWest zeigte der Sicherheitsforscher SeungJin Lee wie sich moderne "smarte" Fernseher zur Raumüberwachung nutzen lassen. Er manipulierte standardmäßig mit Webcam ausgestatte SmartTVs von Samsung so, dass sie ihm ein Livestream der Kamera lieferten, während die Geräte vermeintlich ausgeschaltet waren.

      SeungJin Lee sprach zuerst einige Designfehler an, die es einfach machen, das System zu kompromittieren.

      Q:

      https://www.heise.de/security/meldung/Zimmerspion-SmartTV-1819823.html

      Also, kein Sex vorm Fernseher.

0
Von dvb am So, 22. Oktober 2017 um 13:23 #

mich würde interessieren wieviele Leute zahlen diese 70 euro im Jahr um dvb-t2 schauen zu können und in hd ? für extra privat tv programme und filme

wo zum nachlesen das ?

1
Von Astorek86 (n.A.) am So, 22. Oktober 2017 um 19:42 #

Um mal einen Gegenpol der hier herrschenden Meinung darzustellen: Ich schaue ab und zu "normales" TV, wobei sich meine Sendezeiten recht gut stabilisiert haben: Am WE wird meist Vox eingeschaltet (Criminal Minds am ganzen Vormittag; geht in Ordnung zum Nebenbei-Berieseln), häufig schaue ich, ob auf ZDF_Neo oder Arte etwas Interessantes läuft. Regelmäßig auch noch Pro7 wegen Simpsons, Futurama und Family Guy, außerdem Comedy Central wegen American Dad.

Wobei ich wirklich dazusagen muss: Würde es die gerade genannten Sendungen auch auf Amazon oder Netflix geben, würde bei mir wohl nurnoch Arte und ZDF_Neo laufen^^.

Das wars dann aber auch; Netflix und Amazon Prime habe ich, aber deren Angebote nutze ich eher unregelmäßig. Momentan klebe ich an Netflix wegen der neuen Star Trek-Serie, und für Kinder sind immer wieder die ganzen, halbwegs aktuellen Disney-Filme ganz gut. Amazon wird gelegentlich bei spontanen Filmabenden benutzt (die Filmauswahl ist bei Amazon besser, dafür hat Netflix eindeutig mehr und bessere Serien), ansonsten bestelle ich da aber genug, um sagen zu können, dass sich alleine dafür der Preis des Abos bei mir lohnt.

Allerdings bin ich nicht bereit, für einen WEITEREN VoD-Dienst zu bezahlen. War zuerst Nur-Amazon-Prime-Kunde und hab lange gehadert, mir Netflix zuzulegen (die Exclusives haben mich dann doch irgendwann überzeugt). Die Filme, die bei Amazon zusätzlich kosten (im Gegensatz zu Netflix; dort ist der gesamte Katalog im Abo inbegriffen), ignoriere ich komplett bzw. gebe sie nur in dem "Freitag für 99 Cent"-Angebot aus... Selbst Game of Thrones ignoriere ich da, da kaufe ich mir momentan lieber die DVD-Sammlung, auch wenn ich da ein halbes Jahr drauf warten muss...

0
Von leoo am Mo, 23. Oktober 2017 um 08:11 #

....seit 2000 gibt es in meinem Leben kein Fernseh mehr, ich besitze auch kein. Legendlich mal eine Film vom Computer oder aus dem Netz. Vermeide Radio sowie auch Zeitungen kommt eh nur Propaganda und Werbung! Fernseh gibt es genug in der Natur :D

0
Von jochenplumeyer am Mo, 23. Oktober 2017 um 09:50 #

Seit 1998 besitze ich keinen Fernseher, Nachrichten sehe ich als Konserve.

Das öffentlich-rechtliche Radio dagegen finde ich sehr gut in Deutschland. Meine Wahrnehmung ist, daß politische Kritik gerade bei Interviews z.B. beim Deutschlandfunk durchaus harsch ausfallen kann, was ich sehr gut finde.

0
Von pcAlko_Gast am Mo, 23. Oktober 2017 um 11:11 #

Ich schaue nur Fern wenn ich auf dem Hochsitz hocke.
In die Röhre klotz ich aber nicht :angel:

0
Von SirTuxinkton am Di, 24. Oktober 2017 um 13:55 #

Ahoi, natürlich schaue ich fern wenn es sich denn anbietet (Elternhaus/beim Beziehungspartner/etc). Seit meinem Umzug vor einem halben Jahr besitze ich jedoch keinen Fernseher im eigentlichen Sinne mehr sondern lediglich einen Internetanschluss. Bisweilen sehe ich noch keinen Grund mir wieder ein reguläres, nicht-neues Empfangsgerät zuzulegen und vermute dass das so bleiben wird. Auf Apps o.ä. zum alternativen Empfang regulärer Sender greife ich momentan auch nicht zurück. Daher ein deutliches "Ja, sonstiges ..." für diese Umfrage mit der Tendenz zu "Nein" in Zukunft :)

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten