Login
Newsletter
Werbung

Mi, 8. März 2017, 08:03

Software::Systemverwaltung

Bareos 16.2 aktualisiert

Die freie Backupsoftware »Bareos« wurde in Version 16.2.5 veröffentlicht. Trotz des relativ kleinen Versionssprungs enthält die neue Version gleich mehrere Neuerungen und Verbesserungen. Neu ist unter anderem die Möglichkeit, nicht mehr benötigte Datei-Volumes mit Backup-Daten zu löschen.

Bareos ist ein Fork der netzwerkbasierten Backup-Lösung »Bacula,« mit deren Hilfe Sicherheitskopien von Dateien und Datenbanken aller Computer eines Netzwerkes an zentraler Stelle abgelegt werden können. Dabei können mehrere Versionen einer Datei für beliebig lange Zeiträume vorgehalten werden. In einer Datenbank wird festgehalten, welche Dateien von welchem Computer in welcher Version wo lagern. Die Sicherung erfolgt auf Festplatten, Bandlaufwerken oder verschlüsselt in der Cloud. Bei Bedarf - z.B. nach versehentlichen Löschen einer Datei oder Festplattendefekt - können einzelne Dateien oder eine gesamte Sicherung zurückgespielt werden.

Mit der Freigabe der Version 16.2.5 hat die hinter der Software stehende Kölner Firma Bareos GmbH & Co. KG das System über vier Monate nach der letzten Version einem Update unterzogen. Die neue Version beinhaltet Fehlerbehebungen, aber auch zahlreiche Verbesserungen. Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Möglichkeit, nicht mehr benötigte Datei-Volumes mit Backup-Daten zu löschen (»truncate on purge«), sodass der Plattenplatz direkt wieder freigegeben wird. Das Paket für die Bareos Web-Oberfläche enthält zudem Übersetzungen in Chinesisch, Italienisch und Spanisch.

Fotostrecke: 5 Bilder

Weboberfläche von Bareos
Weboberfläche von Bareos
Weboberfläche von Bareos
Weboberfläche von Bareos
Weboberfläche von Bareos
Ferner gibt es in der neuen Version einige Fehlerbehebungen im Zusammenhang mit Director-Abstürzen, Windows-Backups, Soft-Quota-Reset und der API. In der Web-Oberfläche wurde die Verarbeitung von Sonderzeichen in Dateinamen, Hostnamen beginnend mit Ziffern, langen Log-Dateien und Anmeldungen eines Benutzers von unterschiedlichen Rechnern verbessert. Ebenfalls behoben wurde ein kritischer Fehler, der bei Verwendung des Network Data Management Protocol (NDMP) und großen Dateien zu Problemen beim Wiederherstellen führte.

Bareos 16.2.5 kann ab sofort von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Die Quellen von Bareos sind frei verfügbar und unterliegen der AGPL Version 3. Fertige Pakete stehen für zahlreiche Distributionen und Betriebssysteme direkt auf der Seite des Herstellers zum Bezug bereit. Professionellen Anwendern bietet der Hersteller zusammen mit einem Partnernetzwerk Support, Beratung und Schulungen an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Wieso gefrked? (blablabla233, Mi, 8. März 2017)
Wieso gefrked? (Gabel, Mi, 8. März 2017)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung