Login
Newsletter
Werbung

Do, 1. März 2018, 11:03

Software::Desktop::Cinnamon

Mozilla: Keine Vorabversionen von Add-ons mehr auf AMO

Wie Mozilla mitteilt, werden bald auf der Add-ons-Seite AMO keine Betaversionen von Erweiterungen mehr verfügbar sein. Entwickler müssen Vorabversionen künftig selbst hosten.

Mozilla

Wie Mozilla in seinem Addons-Blog mitteilt, wird die Unterstützung für Betaversionen auf der Addons-Seite AMO eingestellt. Bisher konnten Entwickler Vorabversionen von Erweiterungen direkt auf der Plattform von Endanwendern testen lassen.

Offensichtlich bereitet diese Möglichkeit der Plattform einige Probleme. So ist es damit nicht leicht, Anwender automatisiert vom Beta- in den Release-Kanal zu überführen, sodass diese unter Umständen in einem nicht mehr aktualisierten Betakanal stecken bleiben. Deshalb muss der Betakanal ebenso häufig aktualisiert werden wie der Release-Kanal. Insgesamt führt diese Funktion laut dem für Erweiterungen zuständigen Jorge Villalobos zu komplexerem Code an einer bereits sehr komplexen Stelle des AMO-Codes.

Aus diesen Gründen und da die Funktion nicht allzu häufig Verwendung fand, wird die Möglichkeit zum Hochladen von Betaversionen im März abgeschaltet. Ersatzweise können Entwickler selbst-gehostete Vorabversionen ihrer Erweiterungen signieren lassen. Dabei können Erweiterungen für mehrere Kanäle für verschiedene Entwicklungsstufen signiert werden. Zudem sollen Anwender unkompliziert zwischen diesen Kanälen wechseln können.

Entwickler, die diese Funktion bisher nutzten, wurden von Mozilla vorab informiert. Anwender, die Betaversionen von Erweiterungen installiert haben, können demnächst mit Instruktionen rechnen, wie weiter zu verfahren ist. Informationen zu Updates können auch auf der Addon-Seite des Entwicklers abgerufen werden. Ein Diskussionsfaden zum Thema steht seit gestern bereit, um anstehende Fragen zu klären.

Erst 2017 hatte Mozilla den Unterbau für Erweiterungen vollkommen überholt. Mittlerweile sind nur noch Erweiterungen nach dem neuen WebExtensions-Standard erlaubt. Im Zuge dessen wurde auch das Design von AMO völlig überholt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung