Login
Newsletter
Werbung

Thema: Mozilla-Einkaufsführer für mehr Datenschutz

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Josef Hahn am Mo, 19. November 2018 um 12:24 #

Möglicherweise ist der Markt so durchdrungen von korrumpierter Ware, dass die saubere Ware schon ein massiver Marktnachteil wäre. Sprich: Eigentlich ist das alles irgendwie Mist. Und das wird von der breiten Masse auch so akzeptiert.

Und am Ende werden in dieser Mozilla-Liste (btw: sind das die mit cliqz und cloudflare? ^^) einige Produkte gute Bewertung finden, einfach nur weil (a) die Wanzen hier etwas besser versteckt waren oder (b) weil derjenige, der dieses Produkt bewertet hat, einfach schon gebrainwashed genug war, um die Wanzen nicht sehen zu wollen. Oder sie stehen dort einfach nicht drauf, was man dann im Zweifel als Vorteil für das Produkt wertet; obwohl sich schlicht und einfach dieses Produkt keiner angeschaut hat.

Ich glaube, die Lösung zu diesem Problem kann nur auf viel größerer Skala erfolgen (davon sind wir aber noch endlos weit weg). Dieses "Die Community schreibt mal 'ne Whitelist" ist albern naiv imho. Dafür stecken wir auch schon viel zu tief in der Sch**e drin, als das so ein niedlicher Ansatz sinnvoll wäre.

Oder nochmal ganz plump gesagt: Solange die Nasen diese Liste sowieso in irgendeiner WhatsApp Gruppe ausklamüsern, ist es ein billiges Gute-Laune-Konstrukt ohne Substanz.

0
Von mw am Di, 20. November 2018 um 07:14 #

Genau so stelle ich mir die neue heile Welt vor. Echt super. Was das mit Weihnachten zu tun hat, bleibt aber dennoch die Frage.

  • 0
    Von Ähhh am Di, 20. November 2018 um 12:32 #

    Was das mit Weihnachten zu tun hat, bleibt aber dennoch die Frage.
    Hmm, lass mich überlegen:
    Weihnachten.
    Geschenke.
    Leute kaufen Zeug als Geschenk.
    Zeug ist teilweise Technikkram.
    Technikkram ist teilweise übelst problematisch aus Datenschutz - und Security-Sicht.
    Mozilla kennt sich ein bisschen mit Datenschutz und Security-Fragen aus und kann Technikkram zumindest grob untersuchen und bewerten.

    Ich glaube, ich hab's.

0
Von hainer am Di, 20. November 2018 um 11:18 #

Ich zitiere extrem ungern, aber neulich™ hat hier $JEMAND geschrieben:

"Es ist Mozilla, wenn es etwas zu verhunzen gibt, wird es verhunzt (werden)"

Irgendwie trifft das auch hier wieder zu.

Wie will Mozilla denn gewährleisten, dass die Datenkraken keine Daten sammeln?
Es ist für Mozilla noch immer kein Indikator, dass ihnen fortwährend Linux Anwender abhanden kommen, weil es genügend Widows Nutzer gibt?

  • 0
    Von Ähhh am Di, 20. November 2018 um 12:41 #

    Wie will Mozilla denn gewährleisten, dass die Datenkraken keine Daten sammeln?
    Gar nicht?
    Das ist auch nicht das Ziel der Aktion. Das Ziel ist, erstens ein Mindestmaß an Transparenz bezüglich Datenmissbrauch durch "Gadgets" zu schaffen und zweitens das Bewusstsein der Öffentlichkeit dafür zu verbessern, das es solche Probleme überhaupt gibt.

    Weißt Du, bei Nicht-Techies ist das Bewusstsein für diese 'Fragen bei weitem nicht so ausgeprägt wie bei Dir und mir.

    Aber $JEMAND wie Du findet natürlich in jeder Suppe ein Haar... und Mozilla macht alles falsch. Schade nur, das ihr Motzkies nicht mal einen Motzkie-Browser rausbringt, der alles so wahnsinnig gut macht, weil das wäre doch so einfach, wenn man euch glaubt. Einfach nur mal in den Foren von PL, heise, golem etc. umgucken, schon hat man die Requirements für den Super-Motzkie-Browser zusammen. Die Finanzierung sollte kein Problem sein, weil so viele unzufriedene User wie Mozilla verloren hat und die jetzt in den Foren meckern, sollten ja locker ein paar Millionen zusammenspenden können, gell?

    • 0
      Von hainer am Mi, 21. November 2018 um 14:35 #

      Da habe ich aber ins Schwarze getroffen, gelle?
      Ich mag Nutzer die das Marketing diverser Foundation und Firmen übernehmen.
      Einfach nur niedlich! :x

      • 0
        Von Ähhh am Mi, 21. November 2018 um 15:38 #

        Schön, wie man sich in jedem Sch*ß selbst bestätigen kann.

        Du hast nicht ins Schwarze getroffen (worin soll das denn bestehen?), Du bist einfach ein Foren-Nörgler, wovon es leider viel zu viele gibt und die mir auf den Sack gehen.
        Wenn Du bitte Deine Kritik mal fundiert ausführen könntest, können wir diskutieren.

        Fang mal damit an, warum Mozilla "gewährleisten [soll], dass die Datenkraken keine Daten sammeln?". Das ist nicht die Verantwortung von Mozilla, sondern der Hersteller von Produkten.

    0
    Von Catfish am Mi, 21. November 2018 um 15:33 #

    Full ack! Ich frage mich auch seit längerem, wie Mozilla denn gewährleisten will, dass wir dieses Jahr weiße Weihnachten erleben!?

    Ich zitiere auch $HAB_ICH_VERGESSEN nur, weil ich es kann: "Nachts ist es kälter als draußen."

    Irgendwie trifft das auch hier wieder voll zu!!1elf

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung