Login
Newsletter
Werbung

Thema: Nextcloud verkündet Partnerschaft mit Onlyoffice

12 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von Nozilla am Di, 20. November 2018 um 15:41 #

So etwas wie Overleaf wäre mir lieber.

  • 1
    Von Gast_ am Di, 20. November 2018 um 16:38 #

    immerhin gibts nen markdown editor.

    ein leichtgewichtiger ms office viewer wäre mir lieber als so eine schwere office suite

    • 2
      Von Nozilla am Di, 20. November 2018 um 16:42 #

      Danke, du hast mich gerade zum Lachen gebracht. Ich frage nach LaTeX und du kommst mit einem Markdown-Editor daher. :D

      2
      Von Nimmermehr am Mi, 21. November 2018 um 09:54 #

      Schlimmer noch, der fragt nach M$ Office ...

      • 2
        Von Nozilla am Mi, 21. November 2018 um 10:53 #

        Das habe ich schon lange erfolgreich verdrängt.

        • 2
          Von Gast_ am Mi, 21. November 2018 um 13:33 #

          ja und ich nicht, ich muss eben viel mit xlsx hantieren und kann es nicht ändern.

          und ob der viewer von microsoft ist oder nicht ist mir auch ziemlich egal.

          letztendlich gehts doch nur darum, textverarbeitung zu machen ohne die hand von der maus zu nehmen. Ob markdown oder tex ist mir da auch wurst.

    2
    Von Anon am Mi, 21. November 2018 um 00:36 #

    Dafür gibt es so gut wie keinen Markt.

    Auch unsere Informatikstudenten meiden LaTeX wenn sie nicht gerade viele Formeln haben.

    1
    Von schmidicom am Mi, 21. November 2018 um 12:51 #

    Ich denke mal mit einem Office für OOXML und ODF können mehr Leute was Anfangen als mit einem Editor für Latex, also ist es schon in Ordnung wenn so etwas Priorität hat.

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 21. Nov 2018 um 12:53.
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung