Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. Dezember 2017, 10:45

Software::Distributionen

ReactOS 0.4.7 freigegeben

Der Windows-Nachbau ReactOS bringt in Version 0.4.7 zahlreiche Verbesserungen und Aktualisierungen wie die Shell-Erweiterung »Quick Launch« und neue Funktionen im Anwendungs-Manager.

ReactOS 0.4.7 mit Quick Launch

reactos.org

ReactOS 0.4.7 mit Quick Launch

ReactOS ist ein freies Betriebssystem, das den Bestimmungen der GPL unterliegt. Die Ursprünge des Systems liegen in dem Projekt FreeWin95, das jedoch nie richtig in die Gänge kam. 1997 betrat Jason Filby die Bühne und legte den Grundstein für ReactOS, das unter der x86-Architektur lauffähig ist. Der momentane Projektleiter ist Aleksey Bragin.

Das Ziel des Systems ist die Kompatibilität zu Windows: Sowohl Treiber als auch Anwendungen sollen sich direkt verwenden lassen. Dazu kooperieren die Entwickler vor allem mit dem Nachbau des MS Windows-APIs Wine. Spezielle Anwendungen wie den Explorer oder Konfigurationsprogramme schrieb das Team dagegen komplett neu. Der Kernel ist nach Entwicklerangaben weitgehend kompatibel mit NT 5.2, was dem Stand von Windows Server 2003 entspricht. Die Anwendungs-APIs orientieren sich an denen von Windows NT 6 (Windows Vista).

ReactOS 0.4.7 mit LibreOffice 5

reactos.org

ReactOS 0.4.7 mit LibreOffice 5

ReactOS 0.4.7 hält genau den Veröffentlichungszyklus von drei Monaten ein, den die Entwickler seit Version 0.4.0 anstreben. Die für die Version 0.4.0 durchgeführte Umstrukturierung des Projekts zahlt sich nun aus, indem die Entwicklung in geordnete Bahnen gelenkt wurde. Dies steht im starken Gegensatz zum Chaos früherer Jahre, in denen sich neue Versionen beliebig verspäten konnten und niemand im Voraus sagen konnte, wann eine neue Version fertig ist.

ReactOS 0.4.7 ist die erste Version, die im Github-Repositorium des Projekts entwickelt werde. Nach Ansicht des Teams hat sich der Wechsel von SVN zu Git und die damit verbundenen Änderungen in den Abläufen bezahlt gemacht. Es werden so mehr Tester erreicht und das Projekt gewinnt an Aufmerksamkeit.

In ReactOS 0.4.7 wurden gegenüber ReactOS 0.4.6 zahlreiche Fehler und Probleme behoben. Die Unterstützung für Stile, die für Windows XP erstellt wurden, wurde weiter verbessert. Shell-Erweiterungen für Dateien wurden implementiert, eine davon ist Quick Launch, die wohl noch nicht fertig ist, aber für Tests leicht aktiviert werden kann.

Die Vorgehensweise bei der Bildschirmdarstellung wurde stärker an Windows angenähert und das Anti-Aliasing von Text in deaktivierten Buttons wurde korrigiert. Auch Fehler mit der Zwischenablage, Drag and Drop und dem Papierkorb wurden behoben. Durch die gesteigerte Kompatibilität ist jetzt auch LibreOffice 5 lauffähig.

Die Installation von ReactOS ist jetzt auch ohne CD-Laufwerk möglich, man muss nur die ISO-Datei irgendwo ablegen. Der Anwendungs-Manager erhielt neue Funktionen und Korrekturen. Er kann jetzt mehrere Pakete gleichzeitig herunterladen und erledigt den Download im Hintergrund.

ReactOS kann jetzt mit mehr Dateisystemen nativ umgehen als alle Windows-Versionen von Microsoft zusammengenommen. Es kann Ext2, Ext3, Ext4, BtrFS, ReiserFS, FFS und NFS nutzen. Außerdem wurde ReactOS um eine freie Implementation von fsutil erweitert. Im Kernel wurden außerdem einige Funktionen von Windows Server 2003 implementiert. Daneben wurden viele von ReactOS genutzte Bibliotheken aktualisiert.

Der Download von ReactOS 0.4.7 ist in Form einer Installations-CD und einer Live-CD möglich. Der Quellcode steht ebenfalls zur Verfügung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Linux hat damit nichts (someone, So, 10. Dezember 2017)
ReactOS (Töppke, Sa, 9. Dezember 2017)
Re: Linux hat damit nichts (0komma, Fr, 8. Dezember 2017)
Re: Häh? (loveless, Do, 7. Dezember 2017)
Re: Warum??? (Deadlock, Do, 7. Dezember 2017)
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung