Login


 
Newsletter
Werbung
Fr, 11. Mai 2007, 08:23

Software::Systemverwaltung

Intel liefert freie Treiber für 965GM Express-Chipsatz

Intel hat freie Treiber für den Mobil-Chipsatz 965GM Express veröffentlicht, der Teil der künftigen »Santa Rosa«-Plattform ist.

Der Chipsatz 965GM Express, eigentlich eine Familie von ähnlichen Chipsätzen, gehört zur vierten Generation von Intels Grafikarchitektur. Er soll die fortgeschrittenen Rendering-Features der aktuellen Grafik-APIs unterstützen. Zu seinen Fähigkeiten zählen programmierbare Vertex-, Geometrie- und Fragment-Shader.

Intel will nach eigenen Angaben verstärkt mit X.org und Mesa zusammenarbeiten, um die Treiber kontinuierlich zu verbessern. Der neue Chipsatz wird daher im Rahmen des Intel-Treibers Version 2.0 für X.org, einem DRM-Kernelmodul für die 3D-Grafik und einem Mesa 3D GL-Treiber (ab Mesa 6.5.3) unterstützt. Separate Download-Möglichkeiten für diesen Treiber sind zur Zeit nicht vorhanden. Der anfängliche Code kann über das git-Quellcode-Verwaltungssystem von FreeDesktop.org bezogen werden. Eine Installationsanleitung für das Compilieren ist vorhanden.

Der neue Treiber, der auch die meisten älteren Intel-Chips abdeckt, fügt Unterstützung für das native Programmieren des Videomodus für alle Chips ab i830 hinzu. Die Erkennung und Auswahl des Video-Modus erfolgt normalerweise automatisch. Das Hotplugging von Monitoren, dynamische erweiterte und zusammengeführte Desktops sowie unabhängige Rotation des Bildes für jeden Monitor gehören zu seinen weiteren Fähigkeiten. Diese Fähigkeiten des X-Servers werden nach und nach auch in die anderen Grafiktreiber eingebaut. Version 1.3 des X-Servers von X.org ist dafür Voraussetzung.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung