Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. April 2011, 12:52

Software::Distributionen::Ubuntu

Epson vereinfacht Installation eigener Drucker unter Ubuntu

Seiko Epson und die AVASYS Corporation haben ein neues Verfahren zur Installation von Epson Inkjet-Druckern unter Ubuntu vorgestellt. Das neue Verfahren soll bereits in der kommenden Version der Distribution eingesetzt werden.

Aktuell müssen Anwender Druckertreiber für Epson-Drucker entweder vom Distributionsmedium installieren oder manuell von der Seite des Herstellers herunterladen. Wird ein Gerät allerdings erst nach der Freigabe der Distribution veröffentlicht, ist auf jeden Fall ein manueller Eingriff notwendig.

Beginnend mit Ubuntu 11.04 soll die Installation von Epson-Geräten deshalb vereinfacht werden. Beim Anschluss eines Epson-Druckers an ein installiertes Betriebssystem sucht ein neues System in einer Online-Datenbank automatisch nach einem passenden Treiber. Wird eine passende Software gefunden, wird sie automatisch heruntergeladen, installiert und konfiguriert. Auf diese Weise soll die Benutzerfreundlichkeit des Ubuntu-Betriebssystems mit Epson-Druckern deutlich erhöht werden. In der Datenbank sind aktuell 284 Epson-Druckertreiber für Modelle ab dem Baujahr 2005 hinterlegt.

Laut Aussage von Schahin Elahinija, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH, ist ein Ziel von Epson, eine möglichst einfache Bedienung der Produkte unter Linux zu erreichen. »Epson hat für diesen neuen Service zusätzliche Ressourcen geschaffen, damit die Treiber dem »Linux specification standard« (LSB – Linux Standard Base) entsprechen und in dieses System integriert werden konnten«, so Elahinija.

Das neue System wird ab der neuen Ubuntu-Distribution 11.04 (Natty Narwhal) Ende April kostenlos verfügbar sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung