Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. November 2014, 08:58

Software::Distributionen::BSD::FreeBSD

FreeBSD erhält Rekordspende

Die FreeBSD Foundation hat eine Spende von einer Million US-Dollar vom Mitgründer von WhatsApp erhalten. Es ist die höchste Einzelspende, die das Projekt je verzeichnete. Zusätzlich steht die diesjährige Spendenkampagne kurz vor dem Erreichen ihres Ziels.

Anton K. Gural/freebsd.org

Im Gegensatz beispielsweise zur Linux Foundation, die Mitgliedsbeiträge einnimmt, finanziert sich die FreeBSD Foundation ausschließlich über Spenden. Dazu startet die Organisation jährliche Spendenkampagnen. In diesem Jahr wurde als Spendenziel, wie schon im Jahr zuvor, eine Million US-Dollar ausgerufen. Aktuell steht der Zähler bei 957.000, womit das Ziel fast erreicht ist.

Die Spendensumme hat sich jetzt unerwartet um eine weitere Million US-Dollar erhöht. Diese Million wurde der Foundation von Jan Koum, dem Geschäftsführer und Mitgründer von WhatsApp, zugesagt. Es handelt sich dabei um die höchste Einzelspende, die die Foundation in den 15 Jahren ihres Bestehens erhalten hat. Sie ist laut der FreeBSD Foundation ein weiteres Beispiel von jemandem, der FreeBSD mit großem Erfolg einsetzt und nun der Gemeinschaft etwas davon zurückgibt.

Mit der Spende erhöht sich der finanzielle Spielraum von FreeBSD beträchtlich. Ursprünglich hatte die Foundation geplant, von den erhofften Einnahmen von einer Million etwa 900.000 im kommenden Jahr auszugeben. Dabei sollte der größte Teil des Geldes an Entwickler fließen, die dringend benötigte Neuerungen oder Erweiterungen in FreeBSD implementieren und nicht anderweitig bezahlt werden. Außerdem sollte eine Person in Vollzeit angestellt werden, um sich um verschiedene Projekte zu kümmern, Probleme zu beheben, die Server und die Infrastruktur zu pflegen und bei den Veröffentlichungen mitzuhelfen. Gelegentlich benötigt die Foundation auch rechtlichen Beistand, der ebenfalls Geld kostet. Weitere Ausgaben waren für Konferenzen und Entwicklertreffen sowie Publikationen, die den Bekanntheitsgrad von FreeBSD steigern, vorgesehen. Mit dem zusätzlichen Geld will die Foundation einige Entwicklungen verstärkt unterstützen, ein Großteil der Spende soll jedoch angelegt und über mehrere Jahre verteilt genutzt werden.

FreeBSD hat nach Ansicht der Foundation einen enormen Einfluss auf die Welt. Spenden werden auch über das Erreichen des Ziels hinaus weiter angenommen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung