Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 18. September 2017, 14:49

Software::Android

Android-Klon Replicant 6.0 aktualisiert

Das Replicant-Projekt, das einen Klon von Android ohne unfreie Komponenten darstellt, hat seine Version 6.0 aktualisiert und die Geräteabdeckung erweitert.

FSF

Android, 2007 von der Open Handset Alliance unter Führung von Google gestartet und mittlerweile mit großem Abstand das führende Mobil-Betriebssystem, beruht auf dem Linux-Kernel unter der GPL und ansonsten überwiegend aus freier Software unter der Apache-Lizenz. Einige Komponenten sind jedoch nicht frei, darunter viele von den jeweiligen Anbietern mitgelieferte Anwendungen, viele Anwendungen von Drittanbietern und insbesondere ein großer Teil der Treiber.

Replicant ist eine Android-Distribution, die ohne jede proprietäre Komponenten auskommen will. Sie ist ein GNU-Projekt und wurde von verschiedenen GNU-Aktivisten initiiert. Da auf proprietäre Treiber verzichtet wird, muss das Projekt zahlreiche Treiber für mitunter nicht dokumentierte Chips neu schreiben. Daher funktioniert Replicant nur auf wenigen Geräten und es sind möglicherweise nicht alle Hardware-Funktionen nutzbar. Dadurch unterscheidet sich das Projekt von LineageOS, das zwar bei den Anwendungen auf freie Software zurückgreift, aber die binären Treiber der jeweiligen Android-Version nutzt.

Im Mai hatte das Projekt Replicant 6.0 freigegeben, das, wie die Versionsnummer preisgibt, auf Android 6.0 beruht. Allerdings nur indirekt, denn die eigentliche Grundlage ist LineageOS 13.0. Die jetzt freigegebene Aktualisierung hat immer noch dieselbe Grundlage, schließt aber alle zugehörigen Aktualisierungen ein. Damit liegt Replicant nun volle zwei Versionen hinter Android zurück, das mittlerweile in Version 8.0 erschienen ist. Die vorgenommenen Änderungen schließen überwiegend Sicherheitslücken.

Die Aktualisierung unterstützt auch ein halbes Dutzend weiterer Geräte, alle aus der Galaxy-Reihe. Es handelt sich um Galaxy Note, Galaxy Nexus, Galaxy Tab 2 7.0 und Galaxy Tab 2 10.1, ferner um die GSM- und Wi-Fi-Ausgaben des Galaxy Note 8.0. Eine Unterstützung für das GTA04 war geplant, wurde allerdings nicht rechtzeitig fertig. Zu den weiteren Gerätemodellen, die unterstützt werden, gehören Galaxy Nexus, Galaxy S2, Nexus S und Galaxy S.

Zu den weiteren Verbesserungen in dieser Version gehört, dass USSD-Nachrichten wieder funktionieren. Die RepWifi-App, die WLAN-Adapter über USB unterstützt, erhielt einige Verbesserungen. Auch an der Recovery-Funktion wurde gearbeitet, so dass diese sicherer zu benutzen ist. Ferner besitzt Replicant jetzt einen Setup-Wizard, der von LineageOS entlehnt und angepasst wurde. Weitere Einzelheiten kann man im Änderungslog nachlesen. Die aktuellen Images und Installationsanleitungen findet man im Wiki von Replicant.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung