Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 19. Oktober 1999, 00:30

Kostenlose Version für Linux: SNiFF+ Penguin IDE

TakeFive Software, führender Anbieter von Source Code Engineering (SCE)- Lösungen, gab heute die Verfügbarkeit der kostenlosen, neuen Version SNiFF+ Penguin IDE bekannt.

Damit bietet TakeFive Software die Vorteile von SNiFF+ auch für den wachsenden Linux-Markt an. Die neue Version unterscheidet sich in einigen Punkten von der neuen Version 3.2.:
Die professionelle IDE für Linux-Entwickler wird exklusiv für C und C++ Projekte erhältlich sein. Weitere Vorteile sind die unlimitierte Projektgröße und die ideale Eignung für Open Source Projekte.
»Der Schlüssel zum ungeheuren Erfolg von Linux liegt in der Menge an Applikationen -SNiFF+ trägt entscheidend zu diesem Erfolg bei. SNiFF+ war schon immer für Linux verfügbar, aber diese spezielle, kostenlose Version entspricht den heutigen Bedürfnissen des Marktes.«, sagte Andreas Pfeiffer, Marketing Director bei TakeFive Software.
Das Produkt wird über Linux-Distributoren verteilt und wird auf der TakeFive Web-Site zum Herunterladen bereitgestellt, wo es kostenlos benutzt werden kann. Ab November 1999 wird die SNiFF+ Penguin IDE auf der Web-Site von TakeFive Software zur Verfügung stehen.
SNiFF+: Das Hauptprodukt von TakeFive Software ist eine sprach- und plattformunabhängige Source Code Engineering Umgebung, die aufgrund ihrer offenen Architektur Software-Entwicklern maximale Freiheiten bietet, um komplexe Softwareprojekte zu verstehen und zu verwalten. Visualisierungswerkzeuge, Navigationshilfen, Editoren, Compiler, Debugger und Versionsverwaltungswerkzeuge sind unter einer einheitlichen grafischen Benutzeroberläche vereinigt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
und hier noch eine site... (chris, Mi, 20. Oktober 1999)
Nur abwarten, die IDE's sind unterwegs... (chris, Mi, 20. Oktober 1999)
Kennt Ihr GLADE ? (TUX, Mi, 20. Oktober 1999)
VI statt IDE's (Thomas Bendler, Mi, 20. Oktober 1999)
IDEs... (Rene van Bevern, Di, 19. Oktober 1999)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung