Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE Plasma 5.10 freigegeben

15 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von tom2 am Mi, 31. Mai 2017 um 10:07 #

aber nun öffnet sich das Menü wenn ich drauf klicke und nicht erst nach einer Gedenksekunde.
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Ich habe KDE vor langer, langer Zeit Lebwohl gesagt und bin erstaunt, dass es diese Gedenksekunde anscheinend immer noch gibt. Nicht eingerechnet die Gedenkminute vom Login bis man den Desktop benutzen kann.

  • 2
    Von Ede am Mi, 31. Mai 2017 um 12:10 #

    Ich bin bei LXQt hängen geblieben, weil ich gerne die KDE-Tools wie Dolphin, Kate, Okular etc. nutze. Irgendwie kann man damit "mit KDE" arbeiten, ohne dass gleich das ganze Plasma gestartet werden muss.

    1
    Von Manjarone am Mi, 31. Mai 2017 um 12:16 #

    Die Gedenksekunde ist nun weg :cry:

    die 5 Sekunden vom Login zum Desktop leider nicht. Aber da sind ja die Nutzer dran schuld, die lieber ihr scheiß altes Plasma Initscript behalten, als die systemd-Abhängigkeit ein zu gehen und einen ordentlich schnellen und protokollierter Sessionstart zu haben...

    1
    Von chilli am Mi, 31. Mai 2017 um 13:57 #

    Na dann ... unbedingt mal eine aktuelle Version ausprobieren. KDE Neon läuft z.B. bei mir sowas von flott auf dem alten i3 mit 4 GB RAM, und das bereits seit Plasma 5.8.

    Bei Manjaro auf dem anderen System gibt es auch keine Gedenksekunden (ich kann gerade bis 4 zählen und bin vom GRUB beim Login und danach dauert es allenfalls 2-3 Sekunden und die komplette, nicht unbedingt immer kleine Session ist wieder da).

    Also: Post nicht richtig lesen und dann lamentieren ... jetzt hat KDE echt einen Test-Install Deinerseits gut.

    • 1
      Von Ede am Mi, 31. Mai 2017 um 15:29 #

      "auf dem alten i3 mit 4 GB RAM": das ist nicht alt und auch nicht zu wenig RAM, darauf muss alles rasend schnell laufen, wenn nicht, ist es Mist.

      • 1
        Von chilli am Fr, 2. Juni 2017 um 09:21 #

        Nun ja, Cinnamon, und KDE4 liefen auf dem Ding wesentlich "teigiger" (bei gleichem Ubuntu LTS Unterbau).

    1
    Von Trux am Mi, 31. Mai 2017 um 23:08 #

    Da liegt auch einiges an x11.
    Jedenfalls reagiert Plasma (Wayland) richtig prompt auf die Eingaben.

    1
    Von Atalanttore am Fr, 2. Juni 2017 um 02:07 #

    Das Problem hat mein zum Testen installiertes KDE 5.x nicht. Sobald eine Nicht-KDE-Anwendung geöffnet ist, geht das Startmenü (oder wie man das bei KDE nennt) gar nicht mehr auf.

    PS: Den Bugreport dafür habe ich schon vor Jahren erstellt (als ich noch Hoffnung für KDE hatte). Bis heute hat sich erwartungsgemäß niemand darum gekümmert.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung