Login
Newsletter
Werbung

Di, 17. Juli 2018, 09:28

Publikationen

Zeitschrift EasyLinux wird eingestellt

Nach 15 Jahren wird die Zeitschrift EasyLinux eingestellt. Sie richtete sich mit praxisorientierten und detaillierten Anleitungen besonders an Linux-Einsteiger und Umsteiger.

Cover der Zeitschrift EasyLinux

Computec Media

Cover der Zeitschrift EasyLinux

EasyLinux ist eine Zeitschrift für Linux-Einsteiger und Umsteiger. Gegründet wurde sie 2003 als Ergänzung zu den im gleichen Verlag erscheinenden Schwesterpublikationen Linux-Magazin und Linux User. Diese Zeitschriften wurden von der Linux New Media herausgegeben, die mit dem Linux-Magazin bereits sehr früh, als eine der ersten Linux-Zeitschriften weltweit, Erfolge feiern konnte. Das Linux-Magazin war mit der ersten Ausgabe bereits im Oktober 1994 am Start, in dem Jahr, in dem Linux die Version 1.0 erreichte. Später konnte der Verlag das Linux-Magazin auch erfolgreich in anderen Ländern auf den Markt bringen. Linux New Media wurde 2012 zur Medialinx AG. Zwei Jahre später wurden sämtliche deutschsprachigen Aktivitäten der Medialinx AG, also auch die Zeitschriften, an Computec Media verkauft.

EasyLinux kann dieser Tage sein 15-jähriges Bestehen feiern. So ist für die kommende Ausgabe, die am 19. Juli erscheinen wird, ein Rückblick auf die vergangenen 15 Jahre angekündigt. Was die Leser noch nicht wissen - die kommende Ausgabe wird auch die letzte sein, denn die Computec Media GmbH stellt die Herausgabe von EasyLinux ein. Dies teilt der Chefredakteur Hans-Georg Eßer den Lesern im Editorial der neuen Ausgabe mit. Eßer, der das Heft 15 Jahre lang maßgeblich geprägt hat, bedankt sich bei allen Lesern.

Nach dem schon länger nicht mehr existierenden Ubuntu User ist EasyLinux nun die zweite Zeitschrift des Verlages, die eingestellt wird. Über die Gründe liegen keine Angaben vor. Zu vermuten ist, dass der generell schrumpfende Zeitschriftenmarkt ein wichtiger Grund war. Die anderen Zeitschriften der Computec Media Group, Linux-Magazin, Linux User und Raspberry Pi Geek, sind nicht betroffen, soweit bisher bekannt.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung