Login
Newsletter
Werbung

Do, 16. August 2018, 18:10

Software::Entwicklung

Oracle gibt GraphPipe frei

Oracle hat GraphPipe, ein System zum Übertragen von automatisch gelernten Daten, entwickelt und unter einer freien Lizenz veröffentlicht.

Oracle

Mit den gewaltigen Fortschritten, die maschinelles Lernen in den letzten Jahren gemacht hat, wurden eine ganze Reihe von freien Frameworks für diese Aufgabe verfügbar. Es bedeutet heute nur wenige Stunden Arbeit, ein funktionierendes Modell zu erstellen, das mit dem Lernen beginnen kann.

Wie Oracle jedoch beobachtet hat, ist es ein wesentlich härteres Problem, die von dem Modell produzierten Ergebnisse zu den Anwendungen zu bringen. Vorgefertigte Lösungen gibt es kaum, und wenn es sie gibt, sind sie oft langsam und stets auf ein bestimmtes Framework beschränkt. Manche Benutzer möchten jedoch mehrere Frameworks parallel laufen lassen, um deren Ergebnisse zu vergleichen, was bedeutet, dass sie die Daten von mehreren Frameworks zugleich importieren müssen.

Die Lösung von Oracle nennt sich GraphPipe. GraphPipe ist in Kurzfassung ein Protokoll und eine Sammlung von Software-Komponenten, die das Protokoll implementieren. Mit diversen Komponenten, die auf die Ergebnisse der spezifischen Frameworks zugreifen und sie im vom GrapPipe-Protokoll definierten Format den Anwendungen bereitstellen, wird es laut Oracle einfacher, Modelle für maschinelles Lernen zu entwickeln und auf verschiedenen Frameworks einzusetzen. GraphPipe unterstützt zur Zeit die KI-Plattformen TensorFlow, PyTorch, mxnet, CNTK und caffe2.

Die Geschwindigkeit von GraphPipe soll weit über der von anderen Lösungen liegen. Es ist um ein Mehrfaches schneller als JSON-basierte Übertragungen und übertrifft auch Googles Protobuf noch deutlich. GraphPipe ist im Quellcode auf Oracles Github-Präsenz erhältlich. Die Software wurde von Oracle unter die Universal Permissive License (UPL) 1.0 gestellt. Diese liberale Lizenz ist der BSD-Lizenz mit zwei Klauseln und der MIT-Lizenz sehr ähnlich und erlaubt jede Nutzung und Änderung, sofern die Copyright-Vermerke erhalten bleiben.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung