Login
Newsletter
Werbung

Thema: Torvalds: Benutzt kein ZFS!

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Patrick M. Hausen am Fr, 10. Januar 2020 um 16:58 #

Nur dass manche ZFS eben schon seit 2011 oder noch länger im Produktiveinsatz im Rechenzentrum haben ...
Das war die älteste Installation, die ich "mal schnell" gefunden habe. Wir hatten mit ZFS noch nicht einen Datenverlust, haben mehrfach die Systeme darum komplett neu gebaut, die Platten migriert, durch größere/neuere ersetzt, etc. pp.

Seit FreeBSD 8 - erschien 2009. Und OpenZFS existiert und ist lebendig wie noch nie (siehe Beitrag von kraileth weiter oben).

Dazu ist es das einzige ernstzunehmende Cross-Platform FS mit voller POSIX-Semantik. FAT32 zählt nicht. Ich hab eine Platte mit ZFS an meinem Mac, Snapshots und send/receive zu Sicherungszwecken auf mein FreeNAS unter FreeBSD.

Gruß
Patrick

  • 1
    Von ano am Fr, 10. Januar 2020 um 17:13 #

    ZFS hat ohne Zweifel einige Verdienste. Würde es toll finden, wenn es Teil vom Kernel wird. Da dies wegen Oracle's Einstellung zu Lizenzen nicht realistisch erscheint, finde ich bcachefs sehr genial.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung