Login
Newsletter
Werbung

Thema: »Windows Subsystem for Linux 2« unterstützt GUI-Anwendungen

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von kraileth am Do, 21. Mai 2020 um 15:54 #

Es gibt meines Wissens kein BSD mit Upstart und ein Wechsel darauf wäre auch nicht attraktiv. Die BSDs nutzen nicht das alte SysV-init, das unter Linux gängig war, bevor Ubuntu es durch Upstart ablösen wollte und Herr Pottering dann mit Systemd um die Ecke kam. Sie haben das BSD-init-System rc.d, das in seiner jetzigen Form in NetBSD entstanden ist und sich dann verbreitet hat.

Slackware z.B. nutzt auch rc.d, das ist aber eher ein Hybrid. Es gibt verschiedene Ansätze in den BSDs, das Init-System zu modernisieren, aber da sieht es eher nach OpenRC aus (wurde durch Gentoo populär, kommt aber tatsächlich auch aus der BSD-Welt) - wobei die Mehrheit der Entwickler und Anwender keinen Grund sehen, nicht beim bewährten rc.d zu bleiben. Ich habe hier eine Minderheitsmeinung, aber ich kann die andere Seite durchaus verstehen.

Upstart anzunehmen wäre auch aus anderen Gründen wenig sinnvoll - selbst Canonical hat es fallenlassen, nachdem sie den Kampf verloren haben. Dazu kommt, daß es GPL-lizenziert ist, und dergleichen packen sich die meisten BSDs nicht gerne freiwillig ins Basissystem.

Ansonsten: Wenn Du etwas davon verstehst, kannst Du selbstverständlich auch zum Kernel beitragen. Wie schon in der anderen Anwort gesagt wurde: Man würde sich über Deinen Beitrag freuen, Dich einarbeiten und in die Familie aufnehmen, wenn Du magst und etwas kannst. Der Ton ist dabei nicht zu vergleichen mit dem bei Linux üblichen. Wenn Du allerdings extrem anderer Meinung bist als nahezu alle anderen und trotzdem versuchst, Dein Ding durchzuziehen - dann passiert das, was passieren muß und Du mußt es eben außerhalb des Hauptprojektes machen (siehe z.B. M. Dillon und DragonFlyBSD). Aber auch da ist man sich untereinander durchaus verbunden, obwohl man sich zunächst im (technischen) Streit gentrennt hatte.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung