Login
Newsletter

Thema: Welche Office-Anwendung setzen Sie hauptsächlich ein?

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von urias am Sa, 12. März 2016 um 12:49 #

Leider und mit Bauchweh meist M$ Office 2010, auch unter Linux.

Es gibt zu viele Probleme mit jeder anderen Software in buchstäblich vielerlei Hinsicht, besonders
wenn verschiedene Sprachen und Schreibrichtungen zum Einsatz kommen, spätestens beim Datenaustausch oder bei der Korrektur von Pro/Seminararbeiten kracht es dann endgültig. Kommentare und Fußnoten verschieben sich manchmal selbst zwischen den verschiedenen Versionen von M$ Office, im Austausch mit anderen Anwendungen für die dies ein Fremdformat ist kommt es teilweise sogar zu Datenverlusten. Gleiches gilt für den Versuch mit M$ Office (Word) odf Dokumente zu öffnen. Gelegentlich verschwindet einmal die ein oder andere Fußnote oder, fast noch schlimmer, verändert sich inhaltlich in ein Zeichenchaos, was, arbeitet man mit Abkürzungen, nicht immer direkt ersichtlich ist.

  • 1
    Von Max Maier am Sa, 12. März 2016 um 15:10 #

    Nicht nur Daten verschwinden ...

    Ich habe in Kursen Teilnehmer gehabt, die ihre eigenen Computer dabei hatten. Dann hatte ich drei verschiedene MS Office Versionsstände (ganz neu, fast neu und die Mac Version). Und dann benötigt man einen Befehl, eine Funktion usw. und in jeder MS Office Version findet man sie an unterschiedlichen Stellen, da wird EDV-Anwendungswissen zur Geheimwissenschaft.

    Ich lobe mir da LOO, die sind seit Star Office Zeiten in der Bedienung sehr gleichbleibend und sehr logisch (ich meine objektorientiert) geblieben. Mit MS Office kann man schneller mal einen bunten Effekt erzeugen, nicht aber schneller mal ein gutes Layout machen als mit LOO.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten