Login
Newsletter
Werbung

Thema: Niederländisches Patentamt migriert auf Open Source

34 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
mehr M$
0
Von ..,.. am Fr, 26. September 2008 um 14:36 #
Das ist wie wenn M$ migriert auf Open Source ;-) Hoffentlich ist das ein Zeichen das Softwarepatent nie in Europa durchsetzen kann.
  • 0
    Von Tux der Omibeglücker am Fr, 26. September 2008 um 15:28 #
    Ihr seit aber schöne Träumer.Wenn solche Ameisenstaaten wie Timbuktu oder ein paar Amtsstuben der königlichen Käseköpfe etwas mit Linux spielen gleich als Zeichen von irgendwas gedeutet wird, dann werdet ihr aber selber schon Bärte haben bis MS zu OS migriert, nur weil sich keine SW Patente in Europa durchsetzen.

    Das dieses jetzt ein globaler Anfang ist, zeigt dann wohl der Eintritt der zwei Omas in die Linuxwelt.Ich denke aber das die schon lange die Radieschen von unten sehen, bis hier mal wirklich eine deutsche Behörde Mumm zeigt.München zähle ich sowieso als bayrisches Ausland ;-)

    • 0
      Von Michael am Fr, 26. September 2008 um 17:25 #
      Na dann sind die beiden Omis ja schon etwas länger unterhalb der Grasnabe, denn unter anderem das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der IT) migriert ebenso zu Linux und Open Source wie das LiMuX Projekt woraus übrigens WollMux hervor gegangen ist was in immer mehr Verwaltungen auf reges Interesse stößt. Die Tage des M$ sind niemals gezählt aber der Marktanteil schwindet von den 95% weg und das ist auch gut so.
      0
      Von duncan am Fr, 26. September 2008 um 17:28 #
      > königlichen Käseköpfe

      Was hast du gegen Niederländer?

      > dann werdet ihr aber selber schon Bärte haben bis MS zu OS migriert

      http://www.computerworld.com.au/index.php/id;754084996;fp;16;fpid;0

      > München zähle ich sowieso als bayrisches Ausland

      ... ohne das Deutschland wirtschaftlich wahrscheinlich eher zu zweiten als zur ersten Welt gezählt werden würde.

      • 0
        Von Proton am Fr, 26. September 2008 um 18:04 #
        >Was hast du gegen Niederländer?

        Nichts wirksames. ;)

        >
        Der Link ist 3 Jahre alt, also nicht wirklich repräsentativ.

        >... ohne das Deutschland wirtschaftlich wahrscheinlich eher zu zweiten als zur ersten Welt gezählt werden würde.

        Die Autoindustrie ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und davon gibt es noch welche in Baden-Württemberg und Niedersachsen. Man sollte die Bayern nicht zu hoch loben... höchstens hoch hängen. ;)

        Was ist ein Holländer mit einem Pfeil im Rücken?
        Ein Käsehäppchen

        Ich hoffe ihr versteht Spaß. :)

        • 0
          Von duncan am Fr, 26. September 2008 um 19:15 #
          > Der Link ist 3 Jahre alt, also nicht wirklich repräsentativ.

          Ich denke nicht, dass Microsoft alle drei Jahre die komplette WLAN-Infrastrukur austauscht. Schon deswegen nicht, wenn der Umbau auf zwei Jahre angesetzt war. Eigentlich wollte ich damit auch nur ausdrücken, dass sich Linux in einigen Bereichen schon lange durchgesetzt hat, so dass selbst Linux-Hasser kaum daran vorbei kommen.

          0
          Von haha am Sa, 27. September 2008 um 20:24 #
          > Die Autoindustrie ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und davon gibt es noch welche ... und Niedersachsen.

          Ohne die Ingolstädter gäb es in der Nachkäferzeit keine Autoindustie mehr in Niedersachsen.

        0
        Von Austin Powers Vater am Sa, 27. September 2008 um 01:09 #
        >> königlichen Käseköpfe
        > Was hast du gegen Niederländer?

        Es gibt zwei Sachen die ich nicht leiden kann. Intolerante Menschen und Holländer.
        Holland != Niederlande, aber es passte halt so gut.

        • 0
          Von Keno am Sa, 27. September 2008 um 16:38 #
          Dummer Kommentar, der hier nicht her gehört.
          • 0
            Von Anon Ym am So, 28. September 2008 um 13:50 #
            Wieso? Die Witze hier lese ich am liebsten! ;-)

            Anon Ym

            • 0
              Von Keno am So, 28. September 2008 um 14:03 #
              Hehe, sorry an Austin Powers Vater! Ich hatte den Sinn seines Kommentars beim ersten Mal glatt überlesen.

              Und meinen Glückwunsch an die niederländischen Behörden! Da scheint sich ja in den letzten Monaten einiges getan zu haben. Ich hatte mal Einblick in eine der technischen Universitäten dort und war erstaunt, wie sehr sie (noch?) auf MS Produkte setzten. Da schienen mir selbst einige deutsche Unis schon weiter zu sein, jedenfalls was Freie Software angeht. Könnte natürlich auch daran liegen, dass dort den Unis mehr Geld zur Verfügung steht als hier.

0
Von Johannes am Fr, 26. September 2008 um 14:57 #
OSS ist tatsächlich gewaltig im Aufwind. Ein weiteres Anzeichen dafür: Vor 4 Tagen hat meine Großmutter Windows gelöscht und ist auf Opensuse 11.0 umgestiegen. Zitat Grosi: "Irgendwie ist jetzt alles einfacher!"

Wenn das mal keine guten News sind...

0
Von Irus am Fr, 26. September 2008 um 15:25 #
"Als ersten Schritt der Migration startete Außenwirtschaftminister Frank Heemskerk die neue Webseite des Patentamtes, welche ausschließlich auf freier Software basiert."

Prima, als nächstes wird dann auf der Seite gezeigt, wie man Softwarepatente anmeldet.

Migration in allen Ehren... aber hier hätte man woanders anfangen können zu migrieren

  • 0
    Von Tux der Omibeglücker am Fr, 26. September 2008 um 15:35 #
    Genau, und zwar bei der EU. Das ist nämlich der Verein, der mal hier richtig was aufmischen könnte :-)
    0
    Von sebas am Fr, 26. September 2008 um 16:37 #
    Warum?

    Das Patentamt hat nicht zur Aufgabe, Softwarepatente zu pushen. Es hat sogar recht wenig mit diesen Patenten zu tun. Es ist immerhin nur ein Amt (und damit nicht relevant im, ohnehin europäischen Entscheidungsprozess zu Softwarepatenten). Abgesehen davon geht es bei der Diskussion um Softwarepatente halt um *Software*patente, nicht um Patente allgemein (die können durchaus nützlich sein).

    Deine Bemerkung kommt irgendwie sehr kurzsichtig und zu stark vereinfacht rüber. Wenn überhaupt, dann ist es wichtig, dass die Leute die täglich mit Patenten zu tun haben auch mit freier Software in Berührung kommen, Mindshare und so ...

    • 0
      Von Hanno am Fr, 26. September 2008 um 19:18 #
      > Das Patentamt hat nicht zur Aufgabe, Softwarepatente zu pushen. Es hat sogar recht wenig mit diesen Patenten zu tun. Es ist immerhin nur ein Amt (und damit
      > nicht relevant im, ohnehin europäischen Entscheidungsprozess zu Softwarepatenten).

      Sorry, aber das ist großer Murks was Du da schreibst. Das große Problem gerade ist doch, dass theoretisch zwar Softwarepatente verboten sind, die Patentämter jedoch eine andere Praxis fahren. Ich sach nur MP3, Sisvel, Razzien auf der IFA.

      Und insofern haben die Patentämter sehr wohl etwas damit zu tun.

      (inwiefern das holländische da besonders schlimm ist oder nicht weiss ich leider auch nicht)

      • 0
        Von Minime am Sa, 27. September 2008 um 01:25 #
        > MP3

        Nicht-trivial, keine Geschäftsideen oder Grundlagentechnik oder Kombination von zwei einfachen Ideen zu einer neuen oder dergleichen.

        > Razzien auf der IFA

        War das nicht der Zoll?

      0
      Von andre am Fr, 26. September 2008 um 20:07 #
      http://www.stopsoftwarepatents.org
0
Von Feuerfrei am Fr, 26. September 2008 um 15:37 #
Habt ihr Belege, dass das niederländische Patentamt Softwarepatente angenommen hat oder ist das nur die übliche verallgemeinernde Polemik, die ihr euphemistisch als eure Meinung präsentiert?
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung