Login
Newsletter
Werbung

Fr, 8. Dezember 2017, 08:10

Software::Entwicklung

Qt 5.10 und Qt Creator 4.5 veröffentlicht

Das Qt-Projekt hat die Klassenbibliothek Qt 5.10 mit der Entwicklungsumgebung Qt Creator 4.5.0 freigegeben. Die neue Ausgabe enthält eine Reihe von neuen Funktionen und Erweiterungen und soll auch die Geschwindigkeit an einigen Stellen steigern.

Android-Unterstützung in Qt Creator 4.5

qt.io

Android-Unterstützung in Qt Creator 4.5

Wie geplant gut sechs Monate nach Qt 5.9 haben die Entwickler von Qt die Version 5.10 von Qt veröffentlicht. Qt ist eine C++-Klassenbibliothek, die sowohl GUI-Elemente als auch andere nützliche Klassen in großer Zahl anbietet und damit die plattformübergreifende Entwicklung von C++-Programmen wesentlich erleichtert.

Qt 5.10 bringt nach Angaben der Entwickler viele neue Funktionen, Verbesserungen und Korrekturen. Zu den größten Neuerungen von Qt 5.10 gehört, dass in Qt GUI Methoden zur Nutzung von Vulkan und OpenGL ES 3.2 hinzukamen. Das gesamte API von OpenGL ES 3.2 wird in der Klasse QOpenGLExtraFunctions zugänglich gemacht. Die Qt WebEngine wurde auf den Stand von Chromium 61 gebracht.

Qt Quick kann jetzt Objekte mit beliebiger Form in einer Szene verwenden. Auch die Multitouch-Fähigkeit von Qt Quick wurde stark erweitert. Dies ist allerdings noch eine technische Vorschau. Zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen erhielten auch Qt Quick Controls 2. So stehen jetzt zwei weitere Stile zur Verfügung. Außerdem kamen die Objekte Action, ActionGroup und MenuBar hinzu.

Das neue QPA-Plugin ermöglicht es, eine Benutzeroberfläche per WebGL im Browser darzustellen. Neue Funktionen in Qt 3D sind neue Knotentypen, Shader-Graphen und einiges mehr. Verstärkt richten die Entwickler jetzt ihr Augenmerk auf die Geschwindigkeit und den Speicherbedarf.

Die neue Klasse QStringView und ihr Latin-1-Äquivalent QLatin1String werden erst in Qt 5.11 vollständig sein, sind aber bereits als Interface-Typen verwendbar. Für rechnerabhängige Daten stehen jetzt explizite Big- und Little-Endian-Typen zur Verfügung. Bei QImage fiel das Limit von 2 GB an Pixeldaten. QtNetwork kann nun OpenSSL 1.1 nutzen und QRandomGenerator kam hinzu.

Neue Module sind in dieser Version Speech für Sprachausgaben von Texten und Network Authentication mit Unterstützung von OAuth1 und OAuth2, die bereits in Qt 5.9 als technische Vorschau vorlagen. Remote Objects ist weiterhin eine technische Vorschau, neu als Vorschau ist WebGL Streaming. Qt Script hingegen gilt jetzt als veraltet und wird in einer künftigen Version von Qt entfernt. Qt 5.10 steht zum Download auf download.qt.io bereit.

Die Entwicklungsumgebung Qt Creator wurde ebenfalls in einer neuen Version veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen in Version 4.5 sind die Unterstützung für CMake und die Unterstützung für Android, womit Qt Creator laut den Entwicklern zur Zeit die einzige grafische Umgebung zur Verwaltung von Android-SDK-Paketen ist.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 28 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung