Login
Newsletter
Werbung

Thema: Wikipedia: Zahl der Unterstützer gestiegen

22 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Wiesensohle am Di, 2. Januar 2018 um 09:50 #

Wikipedia? Finde ich gut! Nutze ich auch gerne und habe daher auch schon mal gespendet.

Leider ist die Android-App von denen nicht mehr brauchbar, weil zu Tode entwickelt.

Wer genau braucht Kategorien wie »In den Nachrichten«, »vorgestellter Artikel«, »Bild des Tages« oder »beliebt« in einer mobilen Wikipedia-App?

Und natürlich nicht abschaltbar! Trotzdem es Kritik im Playstore hagelt… ich will nicht zwangsbespasst werden, sondern ich will mobil schnell Informationen von Wikipedia. SONST NICHTS!

Dieses zusätzliche «Zwangs-Angebot« kostet mich Geld (ich muss mobil für jedes MB zahlen) und - bei schlechten Verbindungen - Zeit (weil die App unbedingt vorher noch diese sinnfreies Zeug runter laden muss). Ich habe die App gelöscht und nutze wieder den Browser dafür. Solange die Wünsche der Community an den Entwicklern und Verantwortlichen dermaßen abperlt, bekommen die von mir keine Spenden mehr.

2
Von Oiler der Borg am Di, 2. Januar 2018 um 10:38 #

Hab denen jahrelang jährlich einen Fuffen zukommen lassen...
Aber nach der Penetranz mit der die mich seit September verfolgt haben, sehen die keinen Cent mehr :oops:

1
Von Atalanttore am Di, 2. Januar 2018 um 12:02 #

Ich habe an Wikimedia Deutschland wieder nichts gespendet - wie die letzten 10 Jahre, da das Problem mit den vielen Löschadmins bei der deutschsprachigen Wikipedia weiterhin von Wikimedia Deutschland ignoriert wird.

2
Von tzui am Di, 2. Januar 2018 um 12:58 #

Ist es immer noch so, dass Wikipedia nur einen Bruchteil der Spendengelder für den Betrieb der Server benötigt und der Rest für Lustreisen verjubelt wird? Dann spende ich nichts.

1
Von Boah am Di, 2. Januar 2018 um 13:31 #

Ihr seid ja alle sooo klug, weil ihr durchblickt und der bösen Wikipedia nichts spendet.
Weil die euch mit Popups nerven, weil die App nicht zu 100% euren Vorstellungen entspricht, weil euch mal einer einen Beitrag gelöscht hat, weil sich Projektbeitragende auch mal treffen wollen.

Ich finde das zum Kotzen, unter jedem Artikel mit Spendenbezug schreiben mittlerweile Leute, die irgendein Haar in der Suppe gefunden haben und jetzt propagieren, warum die Suppe deshalb scheiße ist und sie NICHTS spenden.
Das ist so ärmlich, kleingeistig und doof!

Die Wikipedia ist ein tolles freies Projekt, das seinesgleichen sucht. Nicht fehlerfrei, aber dennoch unterstützenswert.

1
Von Töppke am Di, 2. Januar 2018 um 16:25 #

Die Seite nutze ich kaum noch.
Sehr viele Seiten, nicht alles, ist verpolitisiert .

Nööö, kein Bock mehr drauf, es gibt bessere Wikis!

1
Von yahya am Fr, 5. Januar 2018 um 16:21 #

Wikipedia bekommt aufgrund seiner hohen Sichtbarkeit unverhältnismäßig viele Spenden. Mehr als die Foundation sinnvoll ausgeben kann. Spendet besser für OpenStreetMap, GNUPG oder tausend andere freie Projekte die auch sehr sehr wichtig sind aber nur Tropfen aus dem Spendenregen bekommen.

0
Von Kratzecke am Sa, 6. Januar 2018 um 14:37 #

Hat sich eigentlich schonmal jemand gefragt, wie die Wikimedia Foundation es jedes Jahr schafft, das angestrebte Spendenziel exakt erst am 31.12. zu erreichen? Da mir das mehr als unglaubwürdig erscheint, habe ich die letzte Spendenaktion mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Der Spendenbalken wurde pro Minute von einem Bot um exakt 5 Schritte von jeweils rund 20 Euro vorwärts geschoben, um so das gesetzte Spendenziel vorgeblich erst am 31.12. zu erreichen. Nachdem ich diese Beobachtung in der Wikipedia veröffentlichte, wurde mein Benutzerprofil, obwohl ein Mitarbeiter der Wikimedia Deutschland meine Beobachtung sogar bestätigte, gesperrt.

[url=https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Fragen_zur_Wikipedia#Zum_neuen_Jahr_wurde_die_Spendensumme_mal_wieder_erreicht]Fragen zur Wikipedia: Zum neuen Jahr wurde die Spendensumme mal wieder erreicht[/url]

Wenn ein gemeinnütziges Projekt, das sich der Verbreitung von Wissen verschrieben hat, sich bei der Finanzierung nicht nur unlauterer Mittel bedient, sondern gleichzeitig auch seine Kritiker durch Sperrung mundtot macht, hört bei mir die Spendenbereitschaft auf.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung