Login
Newsletter

Hardware

Geöffnete Unterseite des Tuxedo InfinityBook Pro 15 v4

Zwei aktuelle Notebooks im Vergleich – Massenware gegen Kleinserie

Das Tuxedo InfinityBook Pro 15 v4 und das Lenovo ThinkPad E 580 bieten fast die gleichen Komponenten und liegen in derselben Preisklasse.

Kernel

Minor-Versionen bauen immer auf dem ursprünglichen Kernel auf, bei den Vorabversionen (-rc) auf der des vorangegangenen Kernels

Selbstgebacken: Kernel kompilieren nach Rezept

Das Erstellen eines Kernels aus den Quellen ist kein Voodoo. Hier wird gezeigt, welche Möglichkeiten es aktuell gibt.

Multimedia

Kodi/XBMC selbst compilieren

Wer die aktuellste Kodi/XBMC-Version benötigt, findet diese meist nicht über die Paketverwaltung des Linux-Systems. Es ist aber nicht weiter schwierig, die neueste Version selbst zu compilieren.

Netzwerk

»Let's Encrypt«-Zertifikate per DNS Auth generieren

Dieser Artikel zeigt, wie man gültige »Let's Encrypt«-Zertifikate für eine Subdomain per DNS Authentication generieren kann.

Office-Pakete

Die passenden Schriften vorausgesetzt, sind nun auch die Emojis in LibreOffice angekommen

LibreOffice 5.0: Installation und kleiner Überblick

Es hat eine Weile gedauert, bis LibreOffice 5.0 schließlich in der finalen Version erschienen ist. Wir stellen Ihnen die neueste Version und auch die mobile Variante für Android vor.

Programme

Konsole automatisch starten - auch ohne KDE

Die KDE-Konsole lässt sich von der Kommandozeile aus mit vordefinierten Tabs starten. Das funktioniert auch außerhalb von KDE, wie dieser Artikel zeigt.

Shell-Kommandos

Mehrere Jobs in der Shell

Erst du, dann du, dann du, dann du

Dieser Artikel geht auf einen spezifischen Aspekt ein, bei dem sich Pipes bewährt haben: die Synchronisation von Prozessen.

System

Uptime automatisch aufzeichnen mit Uptimed

Dieser Artikel zeigt Installation, Einrichtung und Benutzung von Uptimed, einem Programm zum Aufzeichnen der aktuellen und vergangener Laufzeiten eines Rechners.

Window-Manager

Die Anfasser der Leiste

Xfce-Desktop individuell anpassen

Der Xfce-Desktop kann durch sein modulares Baukastensystem Stück für Stück in Aussehen und Funktionalität erweitert werden. So lässt er sich sehr flexibel an nahezu sämtliche Wünsche und Anforderungen des Nutzers anpassen. Wie das in der Praxis funktioniert, soll dieser Artikel beispielhaft veranschaulichen.
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung