Login
Newsletter
Werbung

Mi, 4. Juli 2018, 08:26

Hardware::Notebooks

Tuxedo InfinityBook Pro 14 bereit zur Auslieferung

Der deutsche Notebookhersteller Tuxedo Computers liefert ab sofort das neue InfinityBook Pro 14 mit einer Intel Core i-CPU der 8. Generation »Kaby Lake Refresh« aus.

Tuxedo InifinityBook 14 Pro

Ferdinand Thommes

Tuxedo InifinityBook 14 Pro

Tuxedo Computers liefert hauptsächlich Notebooks, aber auch PCs mit vorinstalliertem Linux aus. Das jetzt vorgestellte Tuxedo InfinityBook Pro 14 v3 wirkt äußerlich, von der Größe abgesehen, wie das InfinityBook Pro 13 vom letzten Jahr. Ein edel wirkendes matt silbernes Aluminium-Gehäuse, auf dem Fingerabdrücke keine Chance haben, beherbergt die Komponenten samt einem matten 14-Zoll Full-HD IPS-Display mit der Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten.

Das neue Notebook wird standardmäßig nicht mehr, wie bis vor kurzem üblich, mit Xubuntu ausgeliefert, sondern mit einem angepassten Tuxedo Budgie 18.04 LTS 64 Bit angeboten. Alternativ kann ein reines Ubuntu 18.04 LTS 64 Bit oder Opensuse 15 mit Plasma, Gnome oder Xfce bestellt werden. Windows 10 wird gegen Aufpreis nativ allein oder als Dual-Boot sowie als Virtuelle Maschine angeboten.

Das in weiten Teilen konfigurierbare InfinityBook Pro 14 kommt in der Standardausstattung mit Intel-Core-i5-8250U-Prozessor und 8 GByte DDR4-Arbeitsspeicher. Die CPU kann beim Bestellvorgang gegen eine Core-i7-8550U-CPU ausgetauscht werden. Der Arbeitsspeicher ist bis zu 32 GByte konfigurierbar. Die in der Grundausstattung verbaute M.2-SATA3-SSD Samsung 860 Evo fasst 250 GByte und kann bis auf eine 2 TByte Samsung 960 Pro NVMe-SSD aufgerüstet werden. Zudem bietet das Gehäuse einen nicht bestückten 2,5-Zoll-Schacht, der HDDs oder SSDs bis zu 4 TByte aufnehmen kann.

Die beleuchtete Tastatur in voller DIN-A4 Größe kann ohne Aufpreis mit verschiedenen Layouts geordert werden. WLAN und Bluetooth werden von einem Intel AC-3168-WLAN-Modul bereitgestellt, das gegen das leistungstärkeres Modell AC-8265 ausgetauscht werden kann. Zudem steht für 129 Euro zusätzlich ein UMTS/LTE-Modul ME936 von Huawei zur Verfügung.

Als Anschlussmöglichkeiten bietet das Gerät Mini-DisplayPort, HDMI-Anschluss, Gigabit-LAN-Port, einen USB-Typ-C mit Thunderbolt 3. zwei weitere Anschlüsse nach USB-3.1 sowie Ports für Kopfhörer und Mikrofon. Die Laufzeit des 36-Wattstunden-Akkus wird mit 12 Stunden angegeben.

Wir hatten mit unserem Test-Exemplar noch nicht die Gelegenheit, die Akku-Laufzeit zu testen. Was sich jedoch bereits sagen lässt ist, dass die Tastatur mit gutem Druckpunkt auch bei längeren Texten eine gute Figur macht und das Touchpad mit separater Taste präzise reagiert.

In der Grundkonfiguration verlangt Tuxedo für das InfinityBook 14 Pro 987 Euro. Im Webshop von Tuxedo kann das Gerät ab sofort geordert werden.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung