Login
Newsletter
Werbung

Mo, 2. September 2019, 08:14

Hardware::Notebooks

Tuxedo kündigt Notebooks mit Intels »Comet Lake« CPU an

Tuxedo Computers rüstet seine »InfinityBook Pro«-Reihe mit aktuellen Prozessoren aus Intels 10. Chipgeneration aus.

Christoph Linse

In einer Pressemitteilung verkündet der Linux-Notebook-Ausrüster Tuxedo Computers aus dem bayrischen Königsbrunn die Markteinführung zweier aktualisierter Notebooks und eine Anpassung bei der Ausgestaltung der »InfinityBook Pro« Reihe des Unternehmens. Wie auch andere Notebook-Hersteller in den letzten Tagen bekannt gaben, setzt Tuxedo damit auf Intels neueste Prozessorgeneration »Comet Lake«.

Die InfinityBook-Varianten Pro 14v5 und Pro 15v5 bieten mit i5-10210U und i7-10510U zwei der aktuellen Prozessoren aus Intels 10. Generation. Die in einem 14-nm Herstellungsprozess gefertigten Prozessoren bieten vier Kerne mit 8 Threads und führen zu einer schnelleren Taktung bei etwa gleichen thermischen Werten wie bei der Vorgänger-CPU. Wie die Modelle von v4 weisen die Nachfolgemodelle zwei DDR4 Arbeitsspeicher-Riegel mit 2666 Mhz auf, können bis zu 64 GByte Arbeitsspeicher adressieren sowie mit NVMe-SSDs im Format M.2 ausgebaut werden.

Außerdem gab es kleinere Änderungen im Rahmen der Modellpflege. Bis zur Vorgänger-Generation v4 der InfinityBooks vor rund einem Jahr wurde die »Windows Hello Camera« zur Gesichtserkennung mit Infrarotsensoren verwendet. Ab der neuen Auflage v5 handelt es sich um eine normale Webcam. Demnächst verfügbar sind die v5-Varianten des InfinityBooks Pro 14 und 15. Eine Neuauflage der 13-Zoll-Variante wird es nicht mehr geben, da sich die Varianten Pro 14 und Pro 15 in den letzten Monaten wesentlich an Popularität gewonnen haben, wie Geschäftsführer Herbert Feiler sagte.

Die Nachfolgemodelle werden in den Farben Rot und Silber angeboten und sind ab sofort vorbestellbar. Auch bei den neuen Modellen sind Intel ME, Webcam und Mikrofon sowie WLAN und Bluetooth per BIOS-Switch deaktivierbar. Trotz der höherwertigen Ausstattung werden sie zu den gleichen Preisen angeboten wie die Vorgängermodelle. Die Preise beginnen bei 934 Euro für das InfinityBook Pro 14v5 und 944 Euro für das Modell mit 15 Zoll.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 7 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Und was ist mit AMD? (Gnome-Nutzer, Di, 3. September 2019)
Re: Und was ist mit AMD? (Grantler, Di, 3. September 2019)
Re: Und was ist mit AMD? (Lufthans, Di, 3. September 2019)
Re: Und was ist mit AMD? (mullah, Di, 3. September 2019)
Re[2]: Und was ist mit AMD? (NurMalSo, Mo, 2. September 2019)
Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung