Login
Newsletter
Werbung

Mo, 4. November 2019, 08:21

Hardware

UBports unterstützt weitere Geräte im Installer

Das UBports-Projekt zur Weiterentwicklung von Ubuntu Touch unterstützt mit dem OnePlus 3 und dem Sony Xperia X zwei weitere Smartphones im offiziellen Ubuntu Touch Installer.

UBports

Wie UBports-Entwickler Marius Gripsgard jetzt auf Twitter mitteilte, lässt sich Ubuntu Touch nun auf den weit verbreiteten Smartphones OnePlus 3 und Sony Xperia X mit dem grafischen Installer des Projekts aufspielen. Das Image für das OnePlus 3 lässt sich ebenfalls auf dem OnePlus 3T verwenden. Der Installer liegt als DEB-Paket, als AppImage oder als Snap sowie in einer Windows-Version vor. Daneben existiert auch ein Installer für die Kommandozeile.

Alle offiziell für Ubuntu Touch unterstützten Smartphones lassen sich über den grafischen Installer aufspielen. Die jetzt veröffentlichten Images sind bisher allerdings nur im Edge-Channel vertreten, da sie noch einige kleine Fehler aufweisen. Derzeit entsprechen die Images dem Stand des aktuellen OTA-11.

Bereits für das Frühjahr 2019 mit der Freigabe von OTA-8 vorgesehen, sollen mit dem bevorstehenden OTA-12 endlich Unity8 und Mir 1.x ausgeliefert werden. Die Entwicklungsergebnisse von rund einem Jahr wurden kürzlich von Edge-Channel in den Devel-Channel verschoben, wie die Entwickler an diesem Wochenende im Video zu Ubuntu Touch Q&A 62 verkündeten. Darin geht es des Weiteren um den Installer in neuer Version 0.4, die neuen Funktionen des noch in Entwicklung befindlichen OTA-12 sowie der Entwicklung zur Integration von Ubuntu Touch auf das im Frühjahr 2020 erwartete Linux-Smartphone PinePhone, das für 149 US-Dollar angeboten werden soll.

Nach Einschätzung der UBports-Entwickler soll sich das PinePhone mit Allwinner-A64-CPU bei der Leistung knapp oberhalb der des 2015 erschienenen BQ Aquaris E4.5 ansiedeln. Die Entwickler beantworten darüber hinaus Fragen zum Stand der in Deutschland angemeldeten gemeinnützigen rechtsfähigen Stiftung des bürgerlichen Rechts UBports Foundation.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung