Login
Newsletter
Werbung

Thema: AbiWord 0.7.13 erschienen

43 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am So, 25. Februar 2001 um 20:40 #
Richtig gutes Proggie...
Arbeite fast nur mit dem.
Schade das doc export so schlecht ist. :(
und man zu dem fetten SO greifen muss.
0
Von olaf schröder am So, 25. Februar 2001 um 20:41 #
ha da hat doch das news proggi schon geholfen (neue news und schon weiss man beschei)
da freu ich mich doch über ne neue version von abiword - die machen doch auch für beos ihre textverarbeitung.
Ist schön schnell einen blick drauf lohnt auf jeden fall
0
Von Frank Arnold am So, 25. Februar 2001 um 21:32 #
Ich find Abiword nicht berauschend. Das Schriftenrendering ist das schlechteste was ich je unter X11 gesehen habe.
Die einfachsten Operationen wie verschieben von Textblöcken mit der Maus fehlen. Anstatt die X11 Fonts zu nutzen oder die Freetype(was auch TTF beiinhalten könnte), nutzt es seine eigenen type1 Fonts in einem separaten Verzeichnis.

AbWord hätte sicherlich das Zeug, das Nr.1 Textverarbietungsprogramm unter X11 zu sein. Allerdings sollte man dafür einige Konzepte nochmals überdenken. Als erstes würde ich komplett auf die Freetype und TTF Fonts setzen. Als zweites ein Converter der automatisch die Einträge in der Fontmap von Ghostscript/Cups erledigt - damit wäre das Drucken auch im Sack. Natürlich noch die üblichen Operationen für Textblöcke... Voila! StarOffice wäre (für mich) Geschichte.

  • 0
    Von Thomas Huber am So, 25. Februar 2001 um 22:23 #
    Gibt es ueberhaupt etwas, was Du gut findest. Ich habe mir Dein Gestammel der letzten drei Tage durchgelesen und musste feststellen, dass alles was nur erwaehnt wird von Dir gleich als "Dreck" tituliert wird.

    Da Du aber auf Informationen aus "richtigen" Quellen Wert setzt, ist es Dir bestimmt nur entgangen, dass TTF bereits unterstützt werden. Dank GnomePrint werden True Type Fonts neben Type1-Fonts sogar voll und ganz unterstuetzt. Auch der Druck ist damit im Sack.

    Bevor Du also noch einmal so ein Schwachfug erzaehlst, solltest Du Dich vielleicht nur ein ganz wenig informieren und Deine "Quellen" auch lesen.

    0
    Von LH am So, 25. Februar 2001 um 22:34 #
    >StarOffice wäre (für mich) Geschichte.<

    Wieso hast du das "für mich" in klammern gesetzt? Die Klammern müßen da weg, den SO kann ne ganze menge mehr (Präsenation, Tabellenkalkulation, Grafik u.s.w.), da kann AbiWord nicht mithalten. Es versagt ja schon bei DOC Dateien ;)
    (Zumindest bei denen die ich getestet habe)

    0
    Von MoMo am So, 25. Februar 2001 um 22:51 #
    @LH
    Die Frage stellt sich, ob ein Textverarbeitungssystem auch Praesentationen oder Tabellenkalkulation koennen muss. Nicht umsonst ist SO5.2 so aufgeblaeht. Fuer mich, der gerade nur ein Text schreiben moechte, sind Praesentationen absolut unnoetig in einer Textverarbeitung. Die Implementierung solcher Funktionen in eine einzige Applikation macht diese nur gross und langsam. Wenn ich also Grafik erstellen will, dann greife ich zu einem Grafikprogramm. Fuer Tabellen nehme ich eine Tabellenkalkulation und fuer Praesentation ein Praesentationsprogramm. Warum alles in einem? Macht es Sinn? Falls ja, dann wuerde ich mich ueber eine Erklaerung freuen.
    0
    Von LH am So, 25. Februar 2001 um 22:59 #
    Ja, für mich macht es sinn, denn wenn ich SO benutze, dann immer mehrere Dinge nebeneinander.
    Ich halte meist mehrere Unterschiedliche Dokumente offen (Dekop sei dank :) ), die bei jedem SO Start wieder geladen werden. Da ist es dann egal ob es eine Doc, eine Excel oder eine SO Presenation ist, die stehen alle Brav nebeinander und ich kann mit ihnen arbeiten. Nebenbei noch schnell den Termin Planer eingesehen (ist auch geladen) und Glücklich sein. Mit einem Klick SO wieder zu und alles ruht wieder brav bis ich sie wieder brauche. Und vor allem Recoursenschonend. Würde ich für das alles Einzel Anwendungen nehmen würde ich mehr Speicher verbrauchen (bei gleichen Randbedingungen-> Gleicher Funktionsumfang, gleiche Dokumente, Plattformunabhängig).

    SO ist gut so wie es ist, man muß es nur zu nutzen wissen :)

    0
    Von Klaus am So, 25. Februar 2001 um 23:09 #
    @LH
    Deine Logik werde ich wohl nie verstehen... ;-)
    Da beschweren sich hunderte von Leuten, dass SO überdimensioniert ist, wollen diese in einzelne Applikationen zerpflücken und Du sagst, dass diese Applikation Resouceschonend ist? Ich kann Dir garantieren, dass Gnumeric und AbiWord weit weniger Resources verbrauchen, als StarOffice. Ich weis zwar nicht, wie oft Du Präsentationen erstellen musst, aber ich kann es mir nicht vorstellen, dass es jede Stunde ist (es sei denn, du präsentierst wieder die neuesten HotPlug-Funktionen Deines Rechners ;-) - sorry musste raus).

    Ich für meinen Teil brauche nur eine Textverarbeitung und bin deshalb mit AbiWord wirklich zufrieden. Alles weitere ist nur Ballast und verbraucht Resources.

    @Frank Arnold
    Bitte erst Informieren. Ok?

    0
    Von LH am So, 25. Februar 2001 um 23:21 #
    @ Klaus
    Logik ist ansichtsache wie ;)

    Ich bearbeite sie nicht alle, habe sie aber fast immer offen. Meist so um die 10 Dokumente (und der Terminplaner) mit unterschiedlichen Typen. Sofort auf einen Blick. Das ist Ideal wenn du SOFORT zugriff auf eine Gruppe von Dokumenten haben mußt.
    Ganz abgesehen davon das du mit AbiWord und Gnumeric in sachen Office Kompatiblität keinen Blumentopf gewinnen kannst! Und ob sich das je ändert bei den beiden ... Dank Open Office bekommen die ja nun Offiziell Konkurenz. Ich denke sie werden immer nieschen Programem bleiben. SO/OO ist/sind die richtigen massentauglichen Programme, den die könenn alles, und vor allem einheitlich.

    0
    Von Doki Nafaso am So, 25. Februar 2001 um 23:39 #
    Ich glaube, Abi Word kann keine doppelten Unterstreichungen.

    Das ist ein bisschen schade, das braucht man manchmal für Rechnungen.

    0
    Von Anony Maus am So, 25. Februar 2001 um 23:52 #
    LH bringt in alles einen Widerspruch hinein und widerspricht dem in einem anderen Thread - aber Hauptsache überhaupt irgendwas gesagt.

    Auch hier bin ich der Meinung, dass man Programmiererpower bündeln könnte - wozu Abiword und KWord parallel?? Ich kapier das nicht - Keines ist das Gelbe vom Ei, zusammen könnten sie saustark sein!

    0
    Von Anonymous am Mo, 26. Februar 2001 um 00:09 #
    @Frank Arnold

    Warst Du nicht vor drei Tagen derjenige, der sich beschwerte, dass StarOffice keine TTF-Fonts unterstützt? ;-)
    Naja, mit den Fakten nimmst Du es nicht immer so ernst...

    0
    Von Pascal am Mo, 26. Februar 2001 um 08:42 #
    @Anonymous

    Du aber auch nicht. ;-)

    Damals ging es um Open Office (und nicht SO). Und Frank fragte, ob im momentanen Entwicklungsstand OpenOffice bereits TT-fonts unterstützt, worauf ich ihm antwortete, dass dies bereits der Fall sei.

    0
    Von ex-Anonymous am Mo, 26. Februar 2001 um 11:36 #
    @Maus: Weil Abi auf Gnome und Kword auf ... wie hieß das noch gleich ... setzt ?

    1.) Nicht jeder möchte Gnome Programme unter KDE bzw. anders herum laufen lassen. Ich gehör dazu - es sieht einfach nicht aus. Dann lieber ne weitere X-Sitzung.

    2.) Auch wenn AbiSource sagen, sie wollen ein Open-Source Office Paket, so ist seit anno dazumal "nur" AbiWord erhältlich. Und Kword ist nunmal Bestandteil von KOffice. Ein KOffice mit AbiWord täte schon komisch aussehen. Finde ich.

    3.) Kräfte Bündeln ist immer eher theorethisch, weil der Faktor motivation gerne übersehen wird.

    Auch wenn ich Abi nur von Screenshots kenne, weil die Ports bei mir leider den Dienst versagen in Punkto Abi :(

    0
    Von Frank Arnold am Mo, 26. Februar 2001 um 11:53 #
    @Thomas Huber
    Da hast Du andere Informationen als die Entwickler von AbiSource:
    "...The AbiSource solution is to keep a copy of scalable Type 1 fonts locally, Therefore, AbiWord can use only Type 1 fonts..."
    Das ist Orginal von abiword.org von der dortigen Faq.
    Ich habe das ganze selbst getestet und es geht nicht. Aber keiner ist unfehlbar! Wenn bei Dir Abiword mit TTF-Fonts funktioniert dann sag doch bitte wie du das gemacht hast.

    Im übrigen habe ich noch nie ein Programm als "Dreck" bezeichnet. Falls mir ein Proggy nicht gefällt sage ich das auch und versuche es auch zu erläutern. Es gibt sehr viele Apps die mir sehr gefallen und für die ich auch gerne "Lobhudel".

    @anonymous mit StarOffice
    Pascal hat es bereits gesagt, es ging um OpenOffice. Zudem habe ich bereits öfters erwähnt das ich unter StarOffice TrueType Fonts benutze, sowohl zur Ansicht als zum Druck (konvertierte TTF-Fonts für pfb und afm Dateien für StarOffice, direkte TTF-Fonts unterstützt SO leider nicht)

    0
    Von Kai Lahmann am Mo, 26. Februar 2001 um 18:02 #
    @LH:
    du hast dir die aktuelle Version von gnumeric wohl noch nicht angesehen, oder? Nachdem jetzt (endlich) zusammenfassen von Zellen funzt sollte der jede Excel-Tabelle laden können, die keine Bilder, Diagramme oder gar OLE-Objekte enthält. Wie es bei Dateien mit eben diesen Aussieht weiß ich dank bonobo, libole und co nicht....
    0
    Von LH am Mo, 26. Februar 2001 um 18:49 #
    @ Kai

    Die letzte Version die ich kenne ist etwa einen Monat alt und gab es bei Helix GNOME als Update. Neuere kenne ich noch nicht, da SuSE 7.1 und Kernel 2.4 noch nicht offiziel Unterstützt werden (und ich keine lust habe mein System dann damit zu geferden). Ohne Aktuellen GNOEM Desktop habe ich aber keien Lust es zu testen.

    Wenn Gnumeric das inzwischen halbwegs kann ist das nicht schlecht. Werds mir wohl mal wieder ansehen. Schön wen ndie Entwicklung so schnell vorran geht ;)
    Mein problem waren Textfelder und änliches, da war Gnumeric nicht der Hammer, auch bei Zusammen gefasten Feldern hatte er seine liebe mühe.

0
Von astagen am So, 25. Februar 2001 um 21:37 #
gibs auch alternative downloadadressen. die eine auf der seite is echt lahm
*gernemaltestenwürd*
0
Von Andreas am So, 25. Februar 2001 um 23:30 #
Im Gegensatz zu Staroffice kann man mit Abiword .rtf Dateien öffnen, ohne daß äöü als wirre Sonderzeichen angezeigt werden
  • 0
    Von LH am So, 25. Februar 2001 um 23:41 #
    Ich hab bisher keine RTF getestet, aber womit hast du sie den erzeugt? Jedesmal mit der selben Anwendung oder mit verschiedenen? Vieleicht ist die Schuld ja auch bei der Ursprunganwendung zu suchen ?
    0
    Von Anony Maus am Mo, 26. Februar 2001 um 00:02 #
    @LH:

    Scheise zum scheisen? Ich frage mich, wie du 1 + 1 zusammen zählst und wo du deine vielen Ansichten - nicht Wahrheiten - her hast, wenn du so Probleme hast deutsch zu schreiben - Entschuldige, dass ich dich persönlich anflame, aber meinst du nicht zu übertreiben, wenn die meisten Kommentare hier von dir kommen, grammtikalisch falsch und inhaltlich auch nicht immer berauschend? Ist schon OK, ich mach auch Rechtschreibfehler, aber ich gebe mir Mühe auch inhaltlich fundiert beizutragen. Darum meine Bitte: Halt dich doch einfach ein wenig zurück, vor allem mit den Widersprüchen!

    0
    Von LH am Mo, 26. Februar 2001 um 00:08 #

    Mensch Anony Maus, ich kappier dich nicht. So selten bringst du was sinnvolles, aber andauert nervst du mich. Halt dich doch bitte einfach zurück. Bis zu einem gewissen Punkt ist es ja noch ganz lustig, aber irgendwo störst du nur noch.
    Wenn du mit mir persönlich ein Problem hast ist das ok, aber dann scheibst mir per E-Mail. Wenn dir dazu der Mut fehlt lass es ganz bleiben. Dies hier ist für Öffentliches Forum, nicht gedacht für dein Geflame in meine Richtung.

    Zumal ich im gegensatz zu dir meien Identität nicht verschweige, und auch für jeden mit meiner E-Mail Adresse auffindbar bin.

    Sollte das da oben komisch sein so lache ich später...

    0
    Von Klaus am Mo, 26. Februar 2001 um 00:14 #
    Da gebe ich LH Recht. Auch wenn unser lieber LH es nicht immer so genau nimmt und manchmal etwas sehr arg um die Ecke denkt, ist es nicht fair ihn gleich persönlich anzugreifen. Das mit der Rechtschreibung hatten wir auch schon mal... Wie was es mit OpenSource&Rechtschreibung? ;-)

    Nein, Anony, da gebe ich Dir kein Recht. Trotz der Tatsache, dass ich die Logik bezüglich AbiWord und SO nicht nachvollziehen kann ;-)

    0
    Von Anony Maus am Mo, 26. Februar 2001 um 00:47 #
    Irgendwie stört es mich halt, dass jeder zweite Kommentar von dir ist - aber ich hab keine Probleme dich anzumailen - ich reich dir dann auch meine Telefonnummer rüber - vielleicht wohnst Du ja auch in der Nähe :-) :-) :-)
    Und wenn Du aufpassen würdest, wüsstest Du, dass ich aus einem bestimmten Grund das Pseudo hier verwende.
    0
    Von Spark am Mo, 26. Februar 2001 um 05:11 #
    mietzekatze (thomas)...
    langsam reicht es echt. als ich vor einer weile einen thread gelesen habe in dem du gleich zweimal vorkamst und in beiden keine inhalte gebracht hast sondern nur bloed rumgepflaumt hast, dachte ich noch, es waere eine ausnahme. dass du das dann in fast jedem forums thread gemacht hast, habe ich darauf geschoben, dass du wohl gerade eine depri phase hast. aber inzwischen denke ich, dass du entweder der traurigste mensch der welt bist, oder ein richtiges charakterschwein.
    sicher, ab und an kann ich LH's beitraege kaum entziffern und es ist offensichtlich, dass er teilweise mehr wert auf einen schnellen kommentar legt, als auf rechtschreibpruefung. ;) aber das ist seine sache. jeder darf schreiben was er will, solange er niemanden beleidigt oder provoziert oder absichtlich unsinn erzaehlt.
    ich weiss selbst wie scheisse es ist so bloed anzumachen. und auch wenn ich es mir niemals anmerken lassen wuerde, ich gehoere auch zu den menschen, die so etwas wirklich mitnimmt. es beeindruckt mich nicht wirklich aber es zieht meine stimmung runter und kraenkt mich teilweise auch nicht gerade wenig. aus diesem grund kann ich es nicht leiden, wenn jemand (der unnoetigerweise noch nichtmal irgendwas tolles zu sagen hat) nichts besseres zu tun hat, als jeden der mal einen fehler macht dumm anzumachen. bei so etwas koennte ich kotzen!
    der einzige, der es in meinen augen verdient hat hier oeffentlich beleidigt zu werden, bist du. denn das was du sagst ist kein rechtschreibfehler und auch keine fehlinformation. es ist einfach nur dein mieser charakter.
    denk mal darueber nach. und wenn du dich so verhaellst, nur weil du einmal genauso behandelt wurdest, dann bist du einfach ein armes schwein.

    Spark


    und noch ein tip: da ich mich nicht erinneren kann von dir in letzter zeit auch nur einen informativen beitrag gelesen zu haben, koenntest du uns allen doch einen gefallen tun und einfach ueberhaupt nichts mehr schreiben. wenn du nicht in der lage bist, vernuenftig zu kommunizieren, ist das wohl das beste. sorry, wenn ich jetzt auch mal unfreundlich werde, aber du hast den bogen eindeutig ueberspannt.
    und deine einladung zum essen lehne ich dankend ab.

    0
    Von LH am Mo, 26. Februar 2001 um 09:13 #
    Hehe, thx Spark, wenigstens auf dich kann man sich hier noch verlassen :)

    Er hat sich übrigens inzwischen getraut mir zu mailen. War noch um einiges Unfreundlicher. Naja, kleiner Geist mit großen Worten.
    Solange persönliche Angreiffe hier nicht wie bei Heise.de zum Altag werden solls mir egal sein, es gibt ja noch genug Leute hier die ernsthaft Diskutieren wollen, von ihm habe ich eh nie was sinnvolles gesehen hier (im Di-Center manchmal schon, hier aber nicht).

    P.S.: Rechtschreibprüfung? So lange habe ich nicht Zeit, weißt du wie oft ich auf "Ändern" klicken müßte ? ;)

0
Von hendrik am So, 25. Februar 2001 um 23:43 #
Warum nicht mal Lyx probieren?
Schon mal versucht unter AbiW. oder SO 500 Seiten Text zu setzen, und das ganze in einer halben Stunde?
Abgesehen vom schriftbild welches auch viel besser ist.
Wen interessieren .doc dateien, was zählt ist immer noch Postscript.
Gut ich gebe zu bei Serienbrief ausdruck sind andere Programme besser, aber LyX zählt doch wohl unbestritten zu den besten Textverarbeitungsprogrammen (was ein Wort) unter Linux, wenn Profesionel dann richtig.
Oder?
Hendrik
  • 0
    Von LH am So, 25. Februar 2001 um 23:51 #
    An sich richtig, aber du sagst es ja selbst: Auschlieslich Textverarbeitung.

    Zumal nicht jeder 500 Seiten Text haben wird ;)

    Also Tante Frieda von nebenan wird wohl weniger haben und ihr kleiner Tintenstrahldrucken wird auf Postscript scheisen denke ich :)

    0
    Von Johanes am Mo, 26. Februar 2001 um 09:45 #
    Lyx ist schon eine feine Sache, aber es ist an sich kein Textverarbeitungssystem, sondern "nur" ein Frontend zu TeX. Und TeX ist ein Textsatzsystem.
    Lyx ist kein Programm für "Tante Frieda" um mal eben einen Brief zu schreiben, wohl eher was für Leute, die eben größere Texte setzen.
    Ich habe einen Katalog mit rund 100 Seiten gesetzt. Einen Eintrag mit Lyx gebastelt und dann meinen Datenbank Report so gestaltet, daß ich problemlos mit LaTeX drüber konnte.
    So reibungslos hat das mit den ganzen Klickibunti Programmen nie geklappt.

    Gruß
    Johanes

    P.S.: Ich nutze auch WinWord...

    0
    Von Frank Arnold am Mo, 26. Februar 2001 um 12:11 #
    Man hört sehr viele gute Sachen von LaTeX, leider fehlt mir etwas der Zugang. Ich ordne das eher in die Schublade "Postscript", also eine Art Seiteneschreibungssprache (nicht schlagen!).
    Naja, liegt vielleicht daran das man erst einen Bedarf dafür entwicklen muss. Wer oft Bücher, Faqs, usw. schreibt wird sicherlich eher einen Zugang zu LaTex finden?
0
Von Hendrik am Mo, 26. Februar 2001 um 00:10 #
meiner nicht.
Ist AbiWord nicht auch nur eine Textverarbeitung ;-).
Klar einen Brief mal Tippen geht sehr wahrscheinlich für den ungeübten unter AbiWord schneller als bei LyX das stelle ich auch nicht in frage.
Auch ist AbWo. gar nicht mal so schlecht und es wird langsam erwachsen und ist lange nicht so schwerfällig wie so manch ein anderes programm. Nur diese Schrifftbilder, naja.
  • 0
    Von LH am Mo, 26. Februar 2001 um 00:15 #
    ups, in meinem Text fehle auch der notwenige "So kann noch mehr als nur Textverarbeitung" hinweiß :) Dann machts mehr sinn.

    LyX ist wie gesagt völlig ok, aber wenn man eher einfache Sachen macht und auch Qualitativ nicht so viel braucht kann es fehl am Platz sein.
    Es kommt halt auf den Bedarf an.
    Wenn man einen serh langen text schreiben muß/möchte ist sicher SO, Abiword,KWord u.s.w. keine gute wahl, aber es gibt ja noch mehr auf der Welt als lange Texte ;)

    0
    Von Ronny Buchmann am Mo, 26. Februar 2001 um 11:59 #
    > Klar einen Brief mal Tippen geht sehr wahrscheinlich für den ungeübten unter AbiWord schneller als bei LyX das stelle ich auch nicht in frage.

    für den geübten geht es mit LyX sicher schneller, vorrausgesetzt die schriften müssen beim ps-export nicht erst gerendert werden
    aber selbst bei dem ungeübten habe ich zweifel, dass er für einen brief mit LyX länger braucht

0
Von Micha am Mo, 26. Februar 2001 um 00:50 #
Warum immer nur diese Glaubenskriege, welche Anwendung die bessere ist. Das hängt schließlich alles von den Bedürfnissen des jeweiligen Anwenders ab. Mich persünlich nerven die ewigen Ladezeiten von SO zwar auch gewaltig, da ich beruflich aber sehr viele Präsentationen erstellen muss und noch keine andere Anwendung gefunden habe, die auch nur annähernd an die Leistung vom SO herankommt, sehe ich für mich zur Zeit noch keine Alternative. Und wenn ich schon das dicke SO installiert habe, nutze ich es auch komplett und installiere nicht noch eine separate Textverarbeitungs- oder Tabellenkalkulationssoftware. Dennoch verfolge ich die Entwicklung von Abiword, koffice und Konserten sehr genau. Vielleicht stellen sie ja irgendwann mal eine brauchbare Alternative zum SO dar.
0
Von Catonga am Mo, 26. Februar 2001 um 02:02 #
Also am liebsten würde ich Ami-Pro unter Linux sehen, dieses Programm fand ich schon früher super, es war klein und fein und man konnte trotzdem viel mit machen.

AbiWord, also nachdem ich den Screenshot gesehen hab muß ich sagen das es gar net so schlecht aussieht. Am anfang dachte ich, das es eher in Richtung Emacs geht, naja so schnell täuscht man sich.

  • 0
    Von Markus am Mo, 26. Februar 2001 um 10:10 #
    Ich fuer meinen Teil wuerde mir eine Applikation wie "Signum" fuer Atari auch unter Linux wuenschen. Leider wurde die Applikation eingestellt (oder doch nicht?) und die Source nicht freigegeben. Schade :-(
0
Von Andi am Mo, 26. Februar 2001 um 02:17 #
>Neben GnomePrint, betete das Team um »AbiWord« Komponenten von Bonobo in die Applikation ein

Einbeten? Wieviele Vater Unser braucht man denn dafür?

0
Von Bastian am Mo, 26. Februar 2001 um 14:55 #
hi.

abiword ist nicht schlecht, aber die verarbeitung von M$-formaten ist nicht besonders gut (hab die neueste version aber noch nicht getestet). Leider ist es halt immer noch so, das ms-office die nr. 1 in firmen ist, und von dem her ist für mich SO erste wahl unter linux. Es ist dort zwar auch nicht alles gold was glänzt und der Import funzt auch nicht 100% aber das dürfte auch an MS und deren Politik liegen.

Abgesehen davon, wenn ich ne Tabelle in ein Dokument einbringen muß, ist SO besser. Funzt und ich kann die Tabelle im Dokument bearbeiten.

Gruß Bastian

0
Von Anonymous am Mo, 26. Februar 2001 um 17:00 #
*ggg*
so ... langsam wird SO überflüssig :))

#1 abiword (textverarbeitung)
#2 gnumeric (Tabellenkalkulation)
#3 pronto! (Mail-Client)
#4 mozilla (browser)
#5 turboprint (druckerfilter)

alles was man braucht :)
Nja, ich finde SO ja ganz nett, aber n bischen groß is es schon, und ich mag das look 'n' feel nich so gerne, aber das is ja zweitrangig :)

mal erlich gesehen, was man braucht für n office sind doch eigenlich nur dir 5 aufegzählen elemente.
oder macht etwar jemand jeden tag ne persentation ? oder workelt mit ner access db ?

hmmm naja, man kann ja auch mysql nehmen, wenn man ne db braucht. und magicpoint, oder wie das heißt, wenn man ne presentation machen will.

und n taschenrechner gibts ja auch :) Gnome Calculator :)

und wer in seinem office n napterclient braucht, schaue sich mal lopster an :) ( lopster.sourceforgen.net ).
ach, ich wollt auch noch n htmleditor ?
Bluefish :) ( ich persönlich mag emacs immer noch lieber )
aber egal. wie man sieht, abiword erweitert in der neuen version das linux office-component packet zusehens besser. :)

grüße :)
m.angermann

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung