Veröffentlichungen
Januar 2007
So Mo Di Mi Do Fr Sa
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20501 Version datasets: 145497
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 11. Januar 2007
  GLib 2.11.4

GLib ist eine Sammlung häufig benötigter Datentypen und Routinen für C-Programmierer. Ursprünglich Teil von GTK+, ist sie seit GTK+ 1.1 eine eigenständige Bibliothek, die auch ohne GDK/GTK+ genutzt werden kann. Sie ist auf viele Systeme portiert worden.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Group-Office 2.16-8

Group-Office ist eine webbasierte Suite. Sie ist durch Module beliebig erweiterbar. Derzeit besteht sie aus den Komponenten Email-Client, Dateimanager, Kalender, Projektverwaltung, Webseitenverwaltung und CRM. Obligatorisch ist die Verwaltung von Benutzern und Modulen. Weiter kann die Applikation die Daten mit PDAs und Outlook synchronisieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Arno's IPTABLES Firewall Script 1.8.8f

Arno's IPTABLES Firewall Script ist eine sichere Firewall für Rechner mit einer oder mehreren Netzkarten. Es unterstützt NAT und SNAT, Port-Forwarding, ADSL-Ethernet-Modems mit statischen oder dynamisch zugewiesenen IP-Adressen, Filterung von MAC-Adressen, Entdeckung von verdeckten Portscans, DMZ und das Forwarden von der DMZ ins LAN, Schutz gegen SYN- und ICMP-Flooding und ausführliches benutzerdefiniertes Loggen mit Begrenzung der Häufigkeit von Einträgen. Es unterstützt alle IP-Protokolle und VPNs, auch mit IPsec. Es ist einfach zu konfigurieren und vielseitig anpaßbar. Ein Filterskript, das die Firewall-Logs besser lesbar macht, ist ebenfalls enthalten.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Conary 1.1.14 (1.1)

Conary ist ein verteiltes Paketverwaltungssystem für Linux-Distributionen. Es ersetzt traditionelle Paketverwaltungen wie RPM und dpkg durch ein neues System, das die unkoordinierte Zusammenarbeit über das Internet ermöglicht. Verteilte und lose verbundene Archive enthalten die Komponenten, die auf Linux-Systemen installiert werden können. So kommt eine »Distribution« nicht von einem einzelnen Hersteller, sondern die Systemverwalter haben die Möglichkeit, Zweige mit eigenen Änderungen mitzuführen und diese zu pflegen, während die meisten anderen Komponenten aus Archiven im Internet kommen.

Lizenz: Common Public License
Rating:

  ExactImage 0.3.0

ExactImage ist eine schnelle C++-Bibliothek für Bildbearbeitung. Anders als ImageMagick ermöglicht sie native Operationen in mehreren Farbräumen und Bit-Tiefen, wodurch sie mit viel weniger Speicher und Rechenzeit auskommt. Einige optimierte Algorithmen laufen in einem Zwanzigstel der Zeit, die ImageMagick benötigt, und die Darstellung von großen Bildern kann zehnmal schneller als bei ImageMagick sein.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  poker-network 1.0.33

poker-network enthält einen Poker-Server, eine Client-Bibliothek, eine abstrakte Bibliothek für Bedienoberflächen und einen Client für das Ganze. Der Server gibt die Karten und prüft die Aktionen der Anwender mittels einer Poker-Engine. Er wartet an einem TCP-Port und kommuniziert über sein eigenes spezifisches Protokoll mit den Clients. Die dauerhaften Daten werden in einer MySQL-Datenbank gespeichert. Die Client-Bibliothek implementiert das Protokoll poker-network für den Client. Die abstrakte Bibliothek für Bedienoberflächen stellt ein Framework auf Basis der Client-Bibliothek zur Verfügung und ist geeignet, einen benutzerfreundlichen Client zu implementieren.

Lizenz: Affero General Public License
Rating:

  Clover framework 2.0.3

CloverETL ist ein Java-basiertes Framework zur Erstellen von ETL-Transformationen. Es folgt dem Konzept der Transformationsgraphen, die aus individuellen Knoten bestehen, die einfache Operationen auf Daten vornehmen. Jede Transformation kann als eine Menge von verbundenen Knoten definiert werden, durch die die Daten fließen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  poker-engine 1.0.21

poker-engine ist eine Python-Bibliothek, die Pokerregeln in einigen Varianten und Wettstrukturen implementiert, die in Konfigurationsdateien spezifiziert sind. Sie kann verwendet werden in einem Mehrspieler-Poker-Server, einem computergesteuerten Pokerspieler oder einem Poker-Client.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  ServerKit 0.0.8

ServerKit hilft Entwicklern, schnell effiziente und skalierbare Serverprogramme (Daemonen) für Linux zu schreiben. Das Kern-Serverprogramm handhabt das Parsen von Konfigurationsdateien, Erzeugung von Datenbank-Pools und Wechsel zwischen Benutzerkonten. Eine enthaltene Bibliothek stellt dem Kernprogramm den Großteil der Funktionalität zur Verfügung und implementiert zudem eine umfangreiche API für die Erstellung von ServerKit-Modulen. Einige Features des APIs sind die Abstraktion von Thread-Pools, Verwaltung von verzögerter Ausführung von Funktionen mit epoll(), Datenbank-Pools und -abfragen, Loggen, Warteschlangen und Heaps.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Rule Set Based Access Control 1.3.1

Rule Set Based Access Control (RSBAC) ist eine freie Sicherheitserweiterung für aktuelle Linux-Kernel. Es beruht auf dem Generalized Framework for Access Control (GFAC) von Abrams und LaPadula und stellt ein flexibles System von Zugriffskontrollen auf Basis von mehreren Modulen bereit. Alle sicherheitsrelevanten Systemaufrufe werden um Code erweitert, der die Sicherheit erzwingen soll. Dieser Code ruft die zentrale Entscheidungskomponente auf, die ihrerseits alle aktiven Entscheidungsmodule aufruft und eine kombinierte Entscheidung fällt. Diese wird dann von den Systemaufruf-Erweiterungen durchgesetzt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  VRaptor 2.3.1

VRaptor 2 ist ein webbasiertes MVC- und IOC-Framework, das Ideen von vielen anderen Frameworks bezieht (Seam, Stripes, Webwork, Hibernate Annotations usw.). Es macht vollen Gebrauch von Java 5-Annotationen. Es zieht Konventionen gegenüber Konfiguration vor, da es immer einfach ist, in der XML-Konfiguration einen Fehler zu machen und die Arbeit viel Wiederholung erfordert. Dieses Framework verwendet einen eher imperativen Ansatz. Anstelle vieler XML-Dateien sind die meisten Einstellungen in einfachen Java-Objekten gespeichert, so dass das Team genau weiß, was passiert und wo.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  GFP 0.7.0

GFP ist ein Verwaltungsprogramm für die privaten Finanzen in Java/Swing. Es ist bislang in mindestens sieben Sprachen übersetzt. Es unterstüzt Kreditkarten-, Bank- und Sparkonten und ist einfach zu benutzen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Bitgate Server Software Environment 0.3.1

Bitgate Server Software Environment erstellt eine Multiprotokoll-Umgebung, in der Server-Protokollhandler einmal im Betrieb per Konsole oder Steuerungs-Webseite ge- und entladen werden können. Es will 99.9% Uptime erreichen und konform zur Hochverfügbarkeit von Java 6 werden. Es ist in Java 5 geschrieben und verlässt sich vollständig auf die E/A-Funktionalität von Java, um nichtblockierende Unterstützung für SSL- und normale Sockets (transparent) bereitzustellen. Die ganze Konfiguration wird mit XML-Dateien erledigt, da diese einfacher zu warten sind. Es enthält einen minimalen Demonstrations-HTTP-Server.

Lizenz: Common Public License
Rating:

  Mail::Mbox::MessageParser 1.5000

Mail::Mbox::MessageParser ist ein Parser für das mbox-Email-Format, der wenig Features hat, aber sehr schnell ist. Er verwendet die beste von drei Strategien zum Parsen: Entweder verwendet er zwischengespeicherte Ordner-Informationen oder GNU grep oder stark optimiertes Perl.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  eispice 0.10

Eispice ist eine vollkommen neue Implementation des Simulators Berkley Spice3, die für Simulationen auf der Leiterplattenebene (Ibis-Modelle, T-Leitungen, Terminierung usw.) optimiert ist. Sie sollte in den meisten Simulationen schneller als Spice3 laufen und soll später die Möglichkeit zum direkten Import von Ibis-Modellen erhalten. Sie läuft ausschließlich im Batch-Modus (d.h. Nutmeg gibt es nicht) und enthält auch kein Plot-Programm.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  fsc2 2.3.5

fsc2 ist ein Programm zur Steuerung von Spektrometern. Experimente werden durch die Interpretation von Skripten ausgeführt, die in einer einfachen Sprache, EDL, geschrieben sind. Geräte werden mittels Modulen gehandhabt, um die einfache Integration neuer Geräte zu ermöglichen. Mehr als 50 Geräte werden unterstützt, die über die serielle Schnittstelle, GPIB oder LAN angeschlossen sind, ferner Karten zur Messwerterfassung usw. Der Zustand eines Experiments kann über einen eingebauten Webserver beobachtet werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  ATSlog 2.0.0

ATSlog ist ein Programm, das zum Sammeln von Informationen über Anrufe von verschiedenen PBX-Systemen (Nebenstellenanlagen) genutzt werden kann. Es wertet diese Daten aus und zeigt Statistiken mit einer flexiblen Weboberfläche an. Es verfügt über viele Features.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: